Winkelköpfe

Beim zarten Reiben

tiefen Bohren, Senken, Gewinden oder Fräsen bis hin zum Ausspindeln und Schleifen ermöglichen Winkelköpfe weniger Werkstückaufspannungen bzw. die Komplettbearbeitung. Neben der 5. Werkstückseite lassen sich mit ihnen in allen Maschinenkonzepten auch ansonsten unzugängliche Stellen bearbeiten, ohne dafür Schwenkvorrichtungen oder weitere Aufspannungen zu benötigen. Romai bietet für unterschiedliche Bearbeitungsaufgaben ein umfangreiches Angebot und prüft für jeden Einsatzfall, ob eine Standard- oder Sonderlösung am besten dafür geeignet ist. Abhängig von den Maschinengegebenheiten, dem Werkstück und Spannvorrichtungen werden sowohl die Bauform und die Lagerungen als auch die optimale Kühlmittel- bzw. Minimalmengenzuführung festgelegt. Hochpräzisionsspindellager, spezielle Frässpindellager und Kegelradgetriebe mit einer neuen Verzahnungsgeometrie läuteten die NXT-Generation ein. Die Weiterentwicklung der neuen Winkelkopfgeneration führte dazu, dass mit dem neuen Kegelradsatz zwischen 30 und 50 Prozent mehr Drehmoment übertragen werden kann. Der Anwender hat so die Möglichkeit, sich für kleinere Bauformen (und günstigere Preise) zu entscheiden. Das Unternehmen nahm dies zum Anlass, die Größenbezeichnungen der Winkelköpfe zu ändern, die nun dem enthaltenen Kegelradsatz entsprechen. Die überarbeiteten Größen und die neuen Zwischengrößen erlauben es, den Winkelkopf den Werkzeugwechslern individuell anzupassen. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...

Zerspanungswerkzeuge

Die Schneidfreudigen

Mit der Umsetzung seiner Vision „Mit World-Class-Manufacturing der beste Partner im Built-to-Print Business“ setzte bei Kostwein Maschinenbau ein intensiver Optimierungsprozess ein, der auch vor der genauen Überprüfung der Partner des Unternehmens...

mehr...
Anzeige

Frässysteme

Kleiner Eingriff, große Wirkung

Der Präzisionswerkzeughersteller Wunschmann hat einen neuen Trochoidalfräsern mit hohen Schnittwerten auch in schwer zerspanbaren Werkstoffen entwickelt. Das Besondere: Der Fräser nutzt die gesamte Schneide.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Zerspanungswerkzeuge

Hybrider Prozess

Der Einsatz alternativer Werkstoffe wie faserverstärkte Kunststoffe, Verbundmaterialien und Stacks mit Kernen aus Schaum- oder Wabenstruktur stellen besondere Anforderungen an das Zerspanen und Trennen.

mehr...