Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Zulieferer> Beim zarten Reiben

WischtücherEinsatz von Verbrauchsmaterialien: Dominoeffekte vermeiden

Wischtücher

Die Ansprüche an die Industrie sind hoch: Prozesse in der Produktion werden immer komplexer, Kundenanforderungen immer höher. Gleichzeitig gilt es, Kosten zu senken. Kimberly-Clark Professional lenkt den Blick auf ein eher unbeachtetes Detail: Die Optimierung durch den richtigen Einsatz von Verbrauchsmaterialien – wie Wischtücher oder Spender.

…mehr

WinkelköpfeBeim zarten Reiben

sep
sep
sep
sep
Winkelköpfe: Beim zarten Reiben

tiefen Bohren, Senken, Gewinden oder Fräsen bis hin zum Ausspindeln und Schleifen ermöglichen Winkelköpfe weniger Werkstückaufspannungen bzw. die Komplettbearbeitung. Neben der 5. Werkstückseite lassen sich mit ihnen in allen Maschinenkonzepten auch ansonsten unzugängliche Stellen bearbeiten, ohne dafür Schwenkvorrichtungen oder weitere Aufspannungen zu benötigen. Romai bietet für unterschiedliche Bearbeitungsaufgaben ein umfangreiches Angebot und prüft für jeden Einsatzfall, ob eine Standard- oder Sonderlösung am besten dafür geeignet ist. Abhängig von den Maschinengegebenheiten, dem Werkstück und Spannvorrichtungen werden sowohl die Bauform und die Lagerungen als auch die optimale Kühlmittel- bzw. Minimalmengenzuführung festgelegt. Hochpräzisionsspindellager, spezielle Frässpindellager und Kegelradgetriebe mit einer neuen Verzahnungsgeometrie läuteten die NXT-Generation ein. Die Weiterentwicklung der neuen Winkelkopfgeneration führte dazu, dass mit dem neuen Kegelradsatz zwischen 30 und 50 Prozent mehr Drehmoment übertragen werden kann. Der Anwender hat so die Möglichkeit, sich für kleinere Bauformen (und günstigere Preise) zu entscheiden. Das Unternehmen nahm dies zum Anlass, die Größenbezeichnungen der Winkelköpfe zu ändern, die nun dem enthaltenen Kegelradsatz entsprechen. Die überarbeiteten Größen und die neuen Zwischengrößen erlauben es, den Winkelkopf den Werkzeugwechslern individuell anzupassen. ee

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Digitalisierung

Umsatztreiber ZerspanungswerkzeugeHahn+Kolb verzeichnet 13,5 Prozent Wachstum in 2017

Werkzeug-Dienstleister und Systemlieferant Hahn+Kolb hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 seinen Umsatz um 13,5 Prozent auf 285 Millionen Euro gesteigert.

…mehr
Neubau von Arno Werkzeuge

FertigungstechnikZukunftsträchtiger Neubau bei Arno Werkzeuge

Ende 2017 hat Arno Werkzeuge seinen Neubau am Stammsitz in Ostfildern eingeweiht. Der Hersteller für Zerspanungswerkzeuge bekennt sich damit zum Produktionsstandort Deutschland und sieht den Anforderungen des Marktes gut vorbereitet entgegen.

…mehr
StoreManager Duo

Automatisierte WerkzeugverwaltungToolmanagement für alle Unternehmensgrößen

Arno Werkzeuge, Hersteller von Zerspanungswerkzeugen, präsentiert auf der Metav seine neueste automatisierte Bestandsführung von Werkzeugen. In Halle 14, Stand C64 stellt er das neue Toolmanagementsystem vor sowie leistungssteigernde Zerspanungswerkzeuge zum Drehen, Stechen, Bohren und Fräsen.

…mehr
Zerspanungswerkzeuge: Die Schneidfreudigen

ZerspanungswerkzeugeDie Schneidfreudigen

Mit der Umsetzung seiner Vision „Mit World-Class-Manufacturing der beste Partner im Built-to-Print Business“ setzte bei Kostwein Maschinenbau ein intensiver Optimierungsprozess ein, der auch vor der genauen Überprüfung der Partner des Unternehmens nicht Halt machte.

…mehr
Trochoidalfräser

FrässystemeKleiner Eingriff, große Wirkung

Der Präzisionswerkzeughersteller Wunschmann hat einen neuen Trochoidalfräsern mit hohen Schnittwerten auch in schwer zerspanbaren Werkstoffen entwickelt. Das Besondere: Der Fräser nutzt die gesamte Schneide.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung