Vorrichtungssystem

Was hier zusammengeführt wird

ist untrennbar: Während bisher im Vorrichtungsbau Rasterprofile und Nutprofile nur nebeneinander als separate Produkte erhältlich waren, hat Witte Bleckede nun die spezifischen Vorteile beider Profilarten zu einem neuen Produkt zusammengeführt: Aluquick.

Dabei handelt es sich um ein Nutenstrangpressprofil, das mit Rasterungen versehen wurde. Damit können bei der Vorrichtungserstellung die Komponenten rasterübergreifend innerhalb der Nut oder wiederholgenau im Raster positioniert werden. Im Gegensatz zu herkömmlichen Nutenstrangpressprofilen garantiert das System durch die Rasterung eine hohe Reproduzierbarkeit der Messaufnahmen sowie eine spätere Weiterverwendung der einzelnen Profile für andere Vorrichtungen. Auch bei der Vorrichtungsmontage spielt es seine Vorteile durch spezielle Verbindungselemente gegenüber herkömmlichen Strangpressprofilen aus. Die Verbindungstechnik vereinfacht nicht nur die Montage sondern gibt die Möglichkeit, die Vorrichtung zu modifizieren, ohne dass eine Demontage des Grundrahmens erforderlich ist.

Für große Vorrichtungen wie Pkw-Türen oder -Seitenwände können mehrere Quader verbunden werden. So wird zusätzliche Steifigkeit bei großen, schweren Bauteilen erreicht. Die Profile stehen in vorgefertigten Längen zur Verfügung, können aber auch bis zu einer Länge von sechs Metern geliefert werden. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Spannsysteme

Spannvorrichtungen einfach konstruieren

Eine echte Mühlsal kann es für den Konstrukteur werden, sich das passende Spannmittel mit den richtigen Verlängerungen oder Adaptern in den richtigen Größen zusammen zu suchen. Normteileanbieter Halder hat sich deshalb den Vorrichtungs-Butler...

mehr...

Vorrichtungsbutler

Betriebsmittel konstruieren

Das Softwarehaus Cadenas entwickelte im Auftrag von Normteile-Spezialist Erwin Halder den Vorrichtungsbutler. Er unterstützt den Betriebsmittelkonstrukteur bei der Erstellung von Baugruppen aus dem Angebot des Unternehmens.

mehr...
Anzeige

Unmanaged Switches

Modulares Gehäusesystem erweitert

Lütze erweitert sein modulares Gehäusesystem LCOS um zwei industrietaugliche Unmanaged Switches mit vier beziehungsweise acht Ports. Die LCOS Unmanaged Switches sind für den Einsatz im Bereich der industriellen Ethernet-Netzwerke besonders geeignet.

mehr...