Verschlussschrauben

Knirschende Geräusche

beim Montieren einer Schraube in ein Gewinde sind angesichts der heutigen perfekten Großserienfertigung kaum auf Toleranzprobleme zurückzuführen: Entweder einer der Gewindepartner ist beschädigt, oder Schmutzpartikel sind im Spiel. Geschieht letzteres gelegentlich, dann ist die notwendige Säuberungsaktion höchstens lästig. Bei Serienmontagen aber hört der Spaß auf, denn eine gestörte Gewindegängigkeit kostet dann richtig Geld. Ein Glück, dass Pöppelmann Rat weiß.

Von diesem Hersteller gibt es unter dem Namen Kapsto schon seit Jahren Kunststoff-Verschlussschrauben, die Gewinde zuverlässig und bezahlbar vor Verschmutzungen schützen. Bei dieser Ausführung ist dann das Teil ohne Befürchtungen weiter bearbeitbar, beispielsweise durch Schleifen, Polieren oder Lackieren. Wobei der Gewindeschutz nicht stört, denn er lässt sich Platz sparend bündig versenken. Zu haben ist die spezielle Kunststoffschraube für verschiedene Gewindearten und in vielen Abmessungen, außerdem als temperaturbeständige oder sonstige Sonderausführung – bei der Sie gegebenenfalls mitreden können.

Damit die Kunststoffschraube wirklich gut abdichtet – wichtig besonders beim Nassschleifen und Lackieren – ist ihr Gewinde leicht konisch gestaltet. Ist ein noch massiverer Flüssigkeitsangriff zu befürchten, dann wählt man eine Form mit einem zusätzlichen Konus am Einschraubende, die eine weitaus effektivere Dichtwirkung entfaltet. Damit die signalgelben Verschlussschrauben einfach montiert werden können, haben sie ein Innensechskant. Sie bestehen aus thermoplastischem Polyethylen niedriger Dichte (PE-LD), das gegen in der Industrie gängige Medien wie Öle und viele Säuren beständig ist. Da gibt es beim zuverlässigen Gewindeschutz keine Ausrede mehr!rm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige