Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Zulieferer> Links innen oder rechts außen?

Condition Monitoring-SystemNSK macht Hochgeschwindigkeitszüge flott

Shinkansen-Züge der Serie N700

Schon für die ersten Shinkansen-Züge in Japan lieferte NSK die Radsatzlager und beteiligt sich damit seit gut fünfzig Jahren an der Entwicklung, Hochgeschwindigkeitszüge mit jeder Generation schneller zu machen.

…mehr

Türsystem, flexibelLinks innen oder rechts außen?

Allerlei Detailfragen sind bei der Suche nach der richtigen Drehtür für eine Schutzanlage zu klären. Denn schnell ergibt es sich beispielsweise, dass – bedingt durch konstruktive Änderungen an einer Anlage während der Montage – eine neue Einbausituation entsteht: Die nach DIN 107 gefertigte Tür mit den Scharnieren auf der linken Seite (DIN- links) muss nun doch besser rechts angeschlagen werden. Oder aber die Öffnungsrichtung passt nicht mehr.

sep
sep
sep
sep
Zulieferleistungen und Zulieferteile (ZU): Links innen oder rechts außen?

Eine neue Universaltür für Schutzanlagen aus dem Hause Rothstein macht unabhängig von solchen Problemen. Denn gleich bei der Herstellung werden die Türenrahmen und Türfeldelemente mit allen notwendigen Bohrungen versehen. So ist es auf der Baustelle möglich, durch Versetzten der Scharniere die Anschlagseite zu wechseln. Das im Türblatt­rahmen integrierte Schloss mit Profilzylinder ist ebenfalls leicht umzubauen. Und die drehbare Drückgarnitur auch.

Serienmäßig gefertigte Haltebleche für Standard-Sicherheitsschalter (Kategorie 2) mit und ohne Zuhaltung ergänzen die Systemtür. Zusätzlich gibt es eine passende Zufallsicherung sowie Anforderungs-, Freigabe- und Notaus-Schaltelemente. Als Türfüllungen stehen Wellgitter, Schweißgitter, Blechtafeln, Polycarbonat oder entsprechende Kombinationslösung zur Wahl.

Anzeige

Über das Standardmodell in Rasterbreite 1000 Millimeter hinaus bietet der Hersteller auch kundenspezifische Varianten. Rothstein produziert seit über 20 Jahren fertigungsnahe Schutzsysteme und Fördertechnik-Lösungen.ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Hubtore: Gefahrenbereiche absichern

HubtoreGefahrenbereiche absichern

Rothstein Schutzsysteme ist seit 30 Jahren als Partner für Lösungen zur Absicherung von Gefahrenstellen im Bereich von Maschinen und Anlagen tätig. Ein Segment der Schutzsysteme sind Hubtore, die es ermöglichen, Gefahrenbereiche während des Fertigungsprozesses abzusichern.

…mehr
Rammschutz: Stahl schützt Stützen

RammschutzStahl schützt Stützen

Hohe Anforderungen an die Fahrer von Flurförderzeugen stellen Hallen mit vielen Stützen dar. Einerseits werden diese tragenden Elemente gemäß Ihren statischen Anforderungen möglichst schlank ausgeführt, andererseits stehen sie den täglichen Arbeitsabläufen im Betrieb nicht selten im Weg und gefährden so auch die in diesem Bereich tätigen Personen.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Shinkansen-Züge der Serie N700

Condition Monitoring-SystemNSK macht Hochgeschwindigkeitszüge flott

Schon für die ersten Shinkansen-Züge in Japan lieferte NSK die Radsatzlager und beteiligt sich damit seit gut fünfzig Jahren an der Entwicklung, Hochgeschwindigkeitszüge mit jeder Generation schneller zu machen.

…mehr
Messeimpression der Z 2017

Messedoppel Intec und ZIntec und Z 2019: Aussteller können sich ab sofort anmelden

Vom 5. bis 8. Februar 2019 wird die Leipziger Messe während der kommenden Ausgabe des Messeverbunds Intec und Z erneut zum Zentrum der Fertigungstechnik für die Metallbearbeitung und Treffpunkt der Zulieferbranche. Die Anmeldephase für die Intec und Z 2019 ist jetzt gestartet.

…mehr
Schaeffler eröffnet neues Werk in Svitavy (CZ)

Automobil- und IndustriezuliefererSchaeffler eröffnet neues Werk in Tschechien

Mit Investitionen im Wert von rund 100 Millionen Euro und der Schaffung von 900 neuen Arbeitsplätzen innerhalb der nächsten drei Jahre bekräftigt die Schaeffler Gruppe ihren Wachstumskurs in Osteuropa.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung