Touch Keypad

Millionenmal berührt

und noch nicht mal müde: Das neue Touch Keypad von Schurter in Endingen garantiert durch leichtes Antippen eine nahezu kraftlose Dateneingabe und eine schnelle und ermüdungsfreie Betätigung. Es besitzt eine Lebensdauer von über fünf Millionen Betätigungen.

Der Unterschied zu einem Touch Screen ist nicht spürbar, weder hinsichtlich der Betätigungskraft noch des Betätigungswegs. Daher eignet sich das Touch Keypad optimal für vertikal positionierte Eingabesysteme. Die Tastpunktgrößen sind variabel und frei gestaltbar. Die Kontaktflächen der Tastpunkte entsprechen exakt der Designfläche. Eine sichere Kontaktgabe ist in jedem Punkt auch in den Ecken der Tastflächen gegeben. Die Kontaktfläche ist nicht begrenzt, das heißt, es werden keine Kontaktelemente verwendet. Dadurch sind bei der Konstruktion viele neue Designmöglichkeiten realisierbar.

Das Touch Keypad ist sehr flach aufgebaut, besitzt eine geschlossene Oberfläche IP65 und weist keine Schmutzkanten auf. Dies ermöglicht vor allem eine einfache Reinigung sowie den Einsatz auch in sehr rauen Umgebungsbedingungen. Einschubstreifen ermöglichen vielseitige applikationsspezifische Beschriftungen, die auch vom Kunden eingebaut oder ausgetauscht werden können. Mit seiner langen Lebensdauer findet das Touch Keypad Einsatz in der Medizintechnik, Dentaltechnik, Lebensmittelindustrie, Gastronomie, Wägetechnik, Industrieautomation, Steuerungstechnik sowie in der Gebäudetechnik.

Anzeige

Die Schurter GmbH ist Mitglied der schweizerischen Schurter Gruppe und entwickelt und fertigt Eingabesysteme, die global vermarktet werden. Das gesamte Produkt-sortiment besteht aus Tastatursystemen, Schaltern, Tastern, Sicherungen, EMV- Komponenten, Gerätesteckern und Geräteschutzschaltern. Die Kunden des Endinger Unternehmens kommen vor allem aus den Bereichen Telekommunikation, Computerindustrie, Industrieautomation, Maschinenbau, und Medizintechnik. ee

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Elektronische Komponenten

Ein bunter Strauß

voller Produktinnovationen aus den Bereichen Eingabesysteme, Geräteschutz, Gerätestecker und EMV präsentiert Schurter seinen Kunden.So beispielsweise den neuentwickelten Metalltaster mit Keramikbetätiger MSM CS.

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Unmanaged Switches

Modulares Gehäusesystem erweitert

Lütze erweitert sein modulares Gehäusesystem LCOS um zwei industrietaugliche Unmanaged Switches mit vier beziehungsweise acht Ports. Die LCOS Unmanaged Switches sind für den Einsatz im Bereich der industriellen Ethernet-Netzwerke besonders geeignet.

mehr...