Toleranzfolien

Allemal einen zweiten Blick wert

ist die neue Zwischenlage vom Typ M-Tech S von Georg Martin allein schon wegen ihrer geringen Dicke von gerade mal 10 Mikrometern. Außerdem stimmt der Zulieferer die hauchdünne Metallfolie mit hochgenauen Präzisionsstanzungen auf den Einsatzfall ab. Wo immer Bauteile zu Funktionseinheiten zusammenfinden müssen führt der Einsatz metallischer Zwischenlagen für den Toleranzausgleich meist zu Verbesserungen im gesamten Lebenszyklus der technischen Einheiten. Auch die Neuentwicklung dient dazu, Montage- und Instandhaltungsprozesse erheblich zu vereinfachen. Denn die nur 0,010 mm dicke Metallfolie aus Edelstahl oder Messing kann als Mittel der Fein(st)abstimmung in der Baugruppen-Montage teure Schleifarbeiten ersetzen. Durch die Entwicklung innovativer Präzisionswerkzeuge ist Martin zudem in der Lage, in die hauchdünne Folie hochgenaue, kundenspezifische Stanzungen einzuarbeiten. Insbesondere wenn der Anwendungsfall eher einfachere Geometrien erfordert, erweist sich dieses Präzisionsstanzen als überaus wirtschaftliche Alternative zum Laserschneiden und chemischen Ätzen.

Typische Einsatzgebiete für die neue Metallfolie sind die Abstimmung von Getriebeeinheiten oder feinmechanischen Baugruppen. Auch für den Toleranzausgleich von Wälzlagern oder Membranen in der Fluidtechnik ist sie geeignet. Mit Hilfe der Präzisionsstanzungen entstehen daraus beispielsweise hochgenaue Geometrien, wie sie etwa für Flansche mit Bohrungen benötigt werden. Passgenaue Masken für die Lackiertechnik sowie Verschleißschütze und Opferfolien lassen sich aus dem neuen M-Tech S ebenfalls herstellen. Für den Toleranzausgleich im Mikrometerbereich kann die neue Metallfolie zudem mit weiteren Folienstärken kombiniert werden. Zur Feinstabstimmung in der Baugruppen-Montage kann es beispielsweise sinnvoll sein, einen M-Tech S-Drilling mit 10 - 25 - 50 µm zu wählen. In einem Bereich von 0,010 bis 3,0 mm Dicke liefert Martin hier fast jede denkbare Variation. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Metallische Zwischenlagen

Dünnes Zwischeneinander

Die Null-Toleranz-Konstruktion bleibt graue Theorie. In der Praxis verzeichnen montierte Baugruppen immer ein allerletztes Quentchen Restspiel. Deshalb setzen viele Hersteller metallische Zwischenlagen aus Schicht- blechen ein, die diese...

mehr...

Zwischenlagen

Im Dienste des Cashflow

Auf bislang einzigartige Weise hat Zulieferer Georg Martin seine Zwischenlagen-Produkte mit einer übergreifenden Nutzenargumentation kombiniert. Wie SCOPE-Redakteur Michael Stöcker erfuhr, entstand so ein wirtschaftliches Konzept für die gesamte...

mehr...

Schälbleche

Das „Shim“ dazwischen

sorgt bei allen Arten der Bauteile-Montage für die gewünschte Präzision. Shim ist die englische – und damit internationale – Bezeichnung für Zwischenlagen zum Toleranzausgleich. Bei Martin in Dietzenbach entstehen spezielle...

mehr...
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...
Anzeige
Anzeige