Titan-Gussteile

Mindestens eine Nummer

größer geworden ist seit Anfang dieses Jahres der Ofen des Feinguss-Spezialisten Tital. Mit dieser in Europa größten Titan-Gießanlage ist das Unternehmen aus dem Sauerland nun in der Lage, auch große und komplexe Feingussteile mit einer Bauteilgröße von bis zu 1.500 Millimetern und einem Teilegewicht bis zu 300 Kilogramm zu produzieren. Damit bietet das Unternehmen eine Alternative für Großteile in Europa – bislang wurde der Markt durch zwei US-Anbieter dominiert.

Das Gießverfahren ist eine gute Alternative zum Fräsen und Zerspanen, spart es doch wertvolles Rohmaterial und ist insbesondere bei Titanbauteilen im Endergebnis billiger als ein Bauteil, das aufwändig gefräst werden muss. Soweit beim Gießen überhaupt Abfall in der Produktion und Bearbeitung entsteht, kann dieses Material nahezu vollständig wieder eingeschmolzen werden. „Darüber hinaus können bei großen und komplexen Baugruppen viele Funktionen in ein einziges Gussteil integriert werden, was zusätzlich Gewicht und Montagekosten spart“ so Philipp Jerusalem, Leiter Vertrieb und Marketing bei Tital. Für die Kunden aus der Luftfahrt bedeutet dies, dass zum Beispiel die sehr komplexen Strukturbauteile für Rumpf, Tragflächen oder Triebwerksaufhängungen mit minimalem Materialeinsatz und im Wortsinne „aus einem Guss“ hergestellt werden können.

„Wir bieten unsere Gussteile zunehmend inklusive mechanischer Endbearbeitung und Oberflächenbehandlung an“ so Jerusalem weiter. „Während der letzten 18 Monate haben wir zudem die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass wir auch die Vormontage von zum Beispiel Annietmuttern, Kugellagern oder Buchsen in unsere Gussteile durchführen können. Die meisten unserer Großkunden profitieren bereits von diesem Service.“ lg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

3D-Druck-Verfahren

Eine Säule aus dem Drucker

Mit einer beeindruckenden Säule schuf Architekt und Designer Sam Welham und Richard Beckett aus London ein viel beachtetes Meisterwerk, das gleichzeitig die ganze Bandbreite der 3D-Drucktechnologie in der Architektur aufzeigt.

mehr...

Additive Fertigung

Custombikes in Losgröße 1

Die Initiative ideas2cycles will neue Bike-Konzepte entwickeln und schnell auf den Markt bringen. Dahinter steckt kein kommerzielles Interesse, sondern der Tatendrang einer jungen Generation: „Wir wollen die wildesten Bikes entwerfen und...

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...

Feinguss-Bauteile

Sicher schalten

Die CET-Sicherheitsschalter von Euchner überwachen elektronisch die Stellung von Schutztüren und Klappen. Zum Beispiel bei Bearbeitungsmaschinen der Zerspanungstechnik. Von den Zulieferern des Unternehmens werden Spitzenprodukte erwartet.

mehr...
Anzeige

Feingussteile

Noch leichter

Im Rahmen einer Gewichtsoptimierung beim Airbus-Militärtransporter vom Typ A 400 M konnte ein neues Aluminium-Bauteil von Tital qualifiziert werden. Das Teil heißt Channel Fitting und sitzt im Fahrwerksschacht.

mehr...

Märkte + Unternehmen

Wachs raus, Präzision rein

Cirex in Amelo ist ein Feingussunternehmen mit anspruchsvollen Kunden aus der ganzen Welt. Bei der Revision der Gießstation für das eingesetzte Wachsausschmelzverfahren entstand ein Abkühlkarussell, das scheinbar widersprüchliche Anforderungen an...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Kurzschluss

Herausforderungen erwünscht

hat sich Feinguss Blank auf die Fahnen geschrieben. Durch nahezu 50 Jahre Erfahrung, Kenntnisse und Know-how in innovativem Feinguss bringt das Unternehmen auch außergewöhnliche Ideen in Form – vom Feinguss-Rohteil bis zur einbaufertigen...

mehr...

Feinguss-Lösungen

Feinguss im Vakuum

Das Gießereiunternehmen Feinguss Blank gehört wohl zu den innovativsten Firmen der Branche. Seit Anfang dieses Jahres fertigt es nun auch Gussteile im Vakuumfeinguss. Eine entsprechende Vakuumgießanlage wurde im Oktober 2005 im Werk aufgebaut und in...

mehr...

Titan-Gussteile

Seine Spezialisten-Position

für die Herstellung von Gussteilen aus Titan konnte das Unternehmen Tital in den letzten Jahren ausbauen. Der Grund dafür ist der wachsende Anteil kohlefaserverstärkter Verbundwerkstoffe in der Luftfahrttechnik – Titan ist das einzige...

mehr...