Schwerlastprofile

Um neue Schwerlastprofile erweitert

hat Rose + Krieger sein Sortiment von Aluminiumprofilen für den Maschinenbau. Es handelt sich dabei um Blocan-Schwerlastprofile mit 18 Millimeter breiten Nuten. Ein zum Patent angemeldeter Druckverbinder sowie passende Zubehörelemente runden das Programm ab.

Aktuell erhältlich sind die Abmessungen 80 x 160, 160 x 160 und 160 x 320 Millimeter. Ergänzend hierzu sind (bereits seit 2006) die Profile 80 x 80, 80 x 240 und 160 x 240 Millimeter nebst Zubehör verfügbar und komplettieren somit die Schwerlastbaureihe. Mit den neuen Profilen werden die festigkeitsspezifischen Defizite von Alu ausgeglichen: Den Vergleich mit einem IPE 360 Doppel T-Träger etwa braucht das 320 x 160 Profil bei gleichzeitig geringeren Abmessungen und 35 Prozent Gewichtseinsparung nicht zu scheuen.

Die Abstimmung von Wandstärken, Konturen und Verrippungen bestimmen die Eigenschaften der Profile. So lassen sich Krafteinleitungsfaktoren bestimmen und auftretende Spannungen optimieren. Die Trägheits- und Widerstandsmomente der Schwerlast-Profile liegen auf stattlichem Niveau.

Eine Herausforderung für derart große Profile ist die Verbindungstechnik, weshalb ein montagefreundlicher Druckverbinder entwickelt wurde. Der kräftige Verbinder folgt dem Motto Verbinden ohne zu bearbeiten. Durch die Hohlwölbung der Profilflächen wird beim Anziehen der Verbindung zudem eine Vorspannung erzeugt. Diese Vorspannung hat bei dynamischer Belastung eine kompensierende Wirkung der Kräfte auf die Verbindungselemente. Die Profilflächen werden kraftschlüssig verbunden. Alle eingehenden Belastungen wie Zug-, Druck-, Scher- oder Wechselkräfte werden vom Kraftschluss aufgenommen. In der Verbindung selbst treten nur Druckkräfte auf.

Anzeige

Die aus galvanisiertem Stahl der Festigkeitsklasse 8 bestehenden Nutensteine lassen Zugkräfte von mehr als 25.000 Newton zu. Im Zusammenspiel mit den Schwerlastprofilen entsteht eine hohe Stabilität.

Montagebühnen mit großen, freitragenden Längen sowie Maschinenuntergestelle für hohe Lasten, die bisher nur in Stahlausführung denkbar waren, sind mögliche Anwendungen. Die aufeinander abgestimmten Komponenten bilden auch gute Voraussetzungen für Mehrachs-Portalroboter. ms

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Unmanaged Switches

Modulares Gehäusesystem erweitert

Lütze erweitert sein modulares Gehäusesystem LCOS um zwei industrietaugliche Unmanaged Switches mit vier beziehungsweise acht Ports. Die LCOS Unmanaged Switches sind für den Einsatz im Bereich der industriellen Ethernet-Netzwerke besonders geeignet.

mehr...