Schälbleche

Das „Shim“ dazwischen

sorgt bei allen Arten der Bauteile-Montage für die gewünschte Präzision. Shim ist die englische – und damit internationale – Bezeichnung für Zwischenlagen zum Toleranzausgleich. Bei Martin in Dietzenbach entstehen spezielle „Shims“, die schälbar sind: Laminierte Zwischenlagen aus geschichteten Schälblechen, die zum Ausgleich von Toleranzen in nahezu allen Branchen verwendet werden. Diese Schälbleche hießen früher Laminum und werden seit einiger Zeit unter dem Produktnamen M-Tech L angeboten.

Der hessische Zulieferer gehört zu den führenden Herstellern dieser faszinierenden Bleche, die aus bis zu 50 Mikrometer dünnen Einzellagen nach einem besonderen Verfahren zu kompakten Blechtafeln verklebt werden. Aus diesen 600 x 1.200 Millimeter großen Schichtblechtafeln werden per Stanztechnik Distanzbleche nach Zeichnung gefertigt. Die einzelnen Lagen lassen sich vor Ort – sprich in der Montage – mit einem praktischen Einhandmesser (kann mit bestellt werden) abziehen. Eine auf diese Weise hergestellte Distanzscheibe kann der Anwender also mit minimalem Aufwand höchst präzise in die gewünschte Dicke bringen.

Der praktische Einsatz dieser Schälbleche zieht ein ganzes Bündel zauberhafter Vorteile nach sich. Der Konstrukteur muss nicht mit Zwang aufs My genau entwerfen, was die Entwicklung vereinfacht; die Maschinen- und Bearbeitungskosten sinken, weil die Toleranzen von Passteilen in der Fertigung weniger präzise ausfallen dürfen; die Durchlaufzeiten reduzieren sich, weil ja beispielsweise ein Schälblech-Stanzteil seinen „ausgleichenden Faktor“ gleich mit bringt und Ausgleichselemente aus M-Tech L bei der Bauteil-Montage über die Disposition geplant bereit stehen. Die Handhabung erleichtert sich, weil der Aufbau einer Zwischenlage passend zur Aufgabe gewählt werden kann (dünne und dicke Lage lassen sich auch zu einem Blech kombinieren!). Und der Aufwand für Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten sinkt ebenfalls – vor allem, wenn jeweils einer bestimmten Fügestelle eine definierte Zwischenlage zugeordnet wird. Insgesamt verleiht der Einsatz von Schälblechen dem Anwender eine höhere Flexibilität und optimiert seinen Cashflow. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Toleranzfolien

Allemal einen zweiten Blick wert

ist die neue Zwischenlage vom Typ M-Tech S von Georg Martin allein schon wegen ihrer geringen Dicke von gerade mal 10 Mikrometern. Außerdem stimmt der Zulieferer die hauchdünne Metallfolie mit hochgenauen Präzisionsstanzungen auf den Einsatzfall ab.

mehr...

Metallische Zwischenlagen

Dünnes Zwischeneinander

Die Null-Toleranz-Konstruktion bleibt graue Theorie. In der Praxis verzeichnen montierte Baugruppen immer ein allerletztes Quentchen Restspiel. Deshalb setzen viele Hersteller metallische Zwischenlagen aus Schicht- blechen ein, die diese...

mehr...

Zwischenlagen

Im Dienste des Cashflow

Auf bislang einzigartige Weise hat Zulieferer Georg Martin seine Zwischenlagen-Produkte mit einer übergreifenden Nutzenargumentation kombiniert. Wie SCOPE-Redakteur Michael Stöcker erfuhr, entstand so ein wirtschaftliches Konzept für die gesamte...

mehr...
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...
Anzeige
Anzeige