RFID-Lösung

Planschen und suhlen

sollten sich Datenchips nicht. Denn die kleinen Viecher sind höchst empfindlich gegen Schmutz, Spritzwasser und Späne. Deshalb haben sich die Leute von Kipp I-Grip ausgedacht, neue Bedienteile, bei denen die empfindliche Elektronik in Griffen, Knöpfen oder Handrädern untergebracht ist.

Die automatische, drahtlose Datenerfassung RFID mit Transponder hat sich bewährt und wird vielfach genutzt. Nicht überall – denn oft gibt es Probleme der Anbringung und Unterbringung der einzelnen Elemente. Die Kombination aus Bedienteil und Transponder schließt eine Beeinflussung der Datenübertragung aus. Da die Werkstückträger ohnehin mit Spann- oder Fixiereinheiten am Grundträger befestigt sind, kann hier auch der Transponder arretiert werden. Bei Bedarf kann er leicht gewechselt werden. Das Unternehmen aus Sulz am Neckar bietet mit dem I – Grip eine neue Generation an Bedien- und Normteilen.

Der Vorteil: Chargenrückverfolgung, Produktionserkennung, Identifizieren von Vorrichtungen, Werkzeugen oder Fertigungseinrichtungen – alle diese Forderungen des Marktes können hier mit hoher Zuverlässigkeit erfüllt werden. So können vor allem Fehlerquellen beseitigt und spätere Reklamationen wirkungsvoll verhindert werden. Die Produktionsleistung steigt bei gleichzeitiger Sicherung auf hohem Qualitätsniveau. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

RFID-Reader

Für gängige RFID-Standards

Elatec RFID Systems stellt zwei neue Mitglieder seiner Produktfamilie TWN4 MultiTech vor. Mit TWN4 MultiTech 2 LF werden alle gängigen RFID-Standards der Frequenzbereiche 125 kHz und 134,2 kHz, mit TWN4 MultiTech 2 HF (Bild) die 13,56-MHz-Standards...

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Code-Lesegeräte

Eine Erfolgsgeschichte

Weltweit werden täglich über fünf Milliarden GS1 Codes in globalen Lieferketten und im Konsumbereich automatisiert gelesen. Vor 40 Jahren als standardisierter Barcode zum Leben erweckt, ist er eine Erfolgsgeschichte ohnegleichen und aus dem...

mehr...