Positioniersystem

Schreibschublade

Die Entwickler des Positioniersystems für die Laserbeschriftung von AMF haben ihre Inspiration wohl von der täglichen Arbeit am Schreibtisch erhalten. Denn hier wie dort muss vor dem Beschriften erst einmal eine Schublade aufgezogen werden. Das System der Fellbacher eignet sich für die meisten Laserbeschriftungsmaschinen und setzt auf den anlageneigenen Maschinentisch mit T-Nuten auf. Dort wird eine Lochraster-Grundplatte mit Positionierbohrungen verschraubt, die sich auf zwei Führungsschienen aus der Maschine herausziehen lässt. Mit den vielfältigen Positionierelementen entsteht so ein äußert flexibles Positioniersystem, das sich einfach be- und entladen lässt und dennoch Positioniergenauigkeiten von durchgängig 0,1 Millimetern garantiert.

Eine elegante Lösung, die das Herumkriechen im Bearbeitungsschacht von Laserbeschriftungsmaschinen erspart. Das System senkt durch die schnelle Beladung sowohl die Zykluszeiten, als auch durch die Steckmontage der Positionierelemente die Umrüstzeiten. Es gehört damit zur Laserbeschriftungsmaschine wie die Schublade zum Schreibtisch.mm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige