PET-Kunststoff

Wenn zwei sich reiben

dann kann das zu außerordentlichem Verschleiß führen. Deshalb sind die tribologischen Eigenschaften von PET-Kunsstoffen äußerst wichtig. Denn Verschleiß bedeutet nichts Gutes. Deshalb hat Ensinger für den Werkstoff Tecapet eine neue Rezeptur entwickelt. Beim Zerspanen des Materials lassen sich nun wesentlich höhere Schnittgeschwindigkeiten erzielen – bei gleichbleibend guter Qualität der Oberflächen und der ausgebildeten Kanten. Die mechanischen und tribologischen Eigenschaften konnten auf dem hohen Niveau gehalten werden.

Der neue Werkstoff lässt sich im Vergleich zu herkömmlichen PET-Werkstoffen präziser und um 20 bis 30 Prozent schneller zerspanen. Da es auch bei hohen Arbeitsgeschwindigkeiten nur selten zu Ausbrüchen des Materials kommt, steigt die Produktivität. Der thermoplastische Kunststoff ist sehr kriech- und abriebfest bei hoher Härte und Steifigkeit, außerordentlich dimensionsstabil, gut elektrisch isolierend und strahlungsbeständig. Zudem ist der schmutzabweisende Werkstoff gut beständig gegen Öle, Fette und Säuren. Tecapet und das schwarz eingefärbte Tecapet sw werden in nahezu allen Branchen eingesetzt – von der Halbleiterproduktion bis zum Maschinenbau. Zudem erfüllt der neue Werkstoff mit dem hohen Weißgrad die anspruchsvollen Vorgaben der Pharmabranche und Lebensmitteltechnologie.

Die Ensinger-Gruppe beschäftigt sich mit der Entwicklung, Fertigung und dem Vertrieb von Halbzeugen, Profilen und technischen Teilen aus Konstruktions- und Hochleistungskunststoffen. Sie bedient sich einer Vielzahl von Herstellungsverfahren, v.a. Extrusion, mechanische Bearbeitung und Spritzgießen. Mit insgesamt 1.700 Mitarbeitern an 25 Standorten ist das Familienunternehmen in allen wichtigen Industrieregionen weltweit mit Fertigungsstätten oder Vertriebsniederlassungen vertreten. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

3D-Druck

Lasersintern zu Spritzguss-Preisen

Der Kunststoff-Spezialist Igus hat sich im Bereich der additiven Fertigung eine starke Position aufgebaut – in der Bauteileherstellung ebenso wie bei der Entwicklung von 3D-Druck-Materialien für spezielle Anforderungen. Andreas Mühlbauer sprach mit...

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Smarte Kunststoffe

Kunststoff mit Weitblick

Digitalisierte und vernetzte Prozessabläufe in der Antriebstechnik versprechen gerade im Zusammenspiel mit Hochleistungskunststoffen enormes Potenzial. Tribo-Polymere mit hoher Lebensdauer treffen dabei auf die Vorteile digitaler Kommunikation,...

mehr...