Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Zulieferer> Wenn es nicht klappern darf

Condition Monitoring-SystemNSK macht Hochgeschwindigkeitszüge flott

Shinkansen-Züge der Serie N700

Schon für die ersten Shinkansen-Züge in Japan lieferte NSK die Radsatzlager und beteiligt sich damit seit gut fünfzig Jahren an der Entwicklung, Hochgeschwindigkeitszüge mit jeder Generation schneller zu machen.

…mehr

Ölhydraulische DämpferWenn es nicht klappern darf

oder Stöße und Schläge gedämpft werden sollen, erweisen sich die ölhydraulischen Dämpfer der Baureihe Stab-o-Shoc von Stabilus als zuverlässige Problemlöser. Diese Produktfamilie beinhaltet zahlreiche Varianten, die je nach Bauart lageabhängig oder lageunabhängig verwendet werden können und zur Dämpfung von Schwingungen, Bewegungen oder Anschlägen ihren Einsatz finden.

sep
sep
sep
sep
Ölhydraulische Dämpfer: Wenn es nicht klappern darf

Bereits die Standardtypen decken eine Vielzahl industrieller und fahrzeugtechnischer Anwendungen ab. Sie haben maximale Dämpfkräfte von 800 bis 9.000 N (Druck/Zug), wobei das modulare Kolbensystem eine bedarfsorientierte Einstellung der Zug- und Druckkräfte ermöglicht. Bei vielen Typen ist die Kraftverteilung symmetrisch ausgelegt; in anderen Fällen erfolgt die Dämpfung nur in eine Richtung – so beispielsweise bei den Dämpfern für Klappen. Manche Varianten sind wahre Universalisten, andere hingegen trumpfen als kompakte Spezialisten für beengte Einbausituationen oder als lageunabhängige Allrounder auf.

Anzeige

Die Modellvielfalt hat inzwischen dazu geführt, dass Dämpfer der Baureihe Stab-o-Shoc quer durch alle Branchen zum Einsatz kommen. Sie übernehmen beispielsweise wichtige Funktionen im Fahrzeugbau zur Isolation der Fahrgastzelle zum Chassis, in Stromabnehmern für Lokomotiven, in Auflaufbremssystemen für Anhänger oder landwirtschaftlichen Anbaugeräten für Traktoren. Hinzu kommt der große Bereich der Klappen, Hauben und Deckel in Fahrzeugen, Maschinen und Anlagen.

Die Wahl der passenden Variante richtet sich nach den Dämpfkräften sowie nach Einbaulage und verfügbarem Bauraum. Als mechanische Schnittstelle dienen die angebotenen Anschlusselemente: Kugelzapfen, verschiedene Gelenkaugen oder Gabelköpfe und Kugelpfannen. Anhand spezieller Programme können die Servicetechniker von Stabilus zudem die gewünschten Bewegungssituationen simulieren und konkrete Einbauvorschläge erstellen. Und sollte das Standard-Sortiment keine optimale Lösung bieten, sind die Entwicklungsingenieure in Koblenz in der Lage, individuelle Dämpferlösungen nach Kundenwunsch zu realisieren.

Diese Dämpfer sind wartungsfreie, einbaufertige Einrohr-Konstruktionen: In einem ölgefüllten Druckrohr befinden sich eine Kolbenstange und ein Dämpferkolben mit Dämpfventilen. Unten endet das Druckrohr mit dem Bodenteil und oben mit Dichtung und Führung der Kolbenstange. Der vorhandene Luftraum nimmt als Ausgleichszone das Verdrängungsvolumen der Kolbenstange und das Ausdehnungsvolumen des Öls auf. Wenn über die Anschlusselemente Stöße oder Schläge in den Dämpfer eingeleitet werden, kommt es zu einer Relativbewegung zwischen Kolbensystem und Druckrohr. Die Dämpfkräfte entstehen durch den Strömungswiderstand des Dämpfmediums an den Drosselstellen des Kolbens. Sie hängen stets von der Kolbengeschwindigkeit ab. ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Euroblech: Neue Niederhalterdämpfer für die Blechumformung

EuroblechNeue Niederhalterdämpfer für die Blechumformung

Vorgänger abgelöst: Die bislang eingesetzten Dämpfungsscheiben aus Polyurethan konnten ihrer Funktion bei der Umformung von Blechteilen, dem Dämpfen für die Halteelemente von Niederhaltern, nicht so gut gerecht werden wie die neuen Lösungen namens Tubus-Spezial von ACE Stoßdämpfer. Auf der Euroblech in Hannover in Halle 15 auf Stand F13 finden Besucher zu allen Typen der neuen Produktserie und vielen weiteren Innovationen Informationen.…mehr
Rotationsdämpfer: Einen effektiven Dämpfer

RotationsdämpferEinen effektiven Dämpfer

gibt Weforma Dämpfungstechnik den Herstellern von Produkten, bei denen Drehbewegungen kontrolliert und sanft erfolgen sollen. Als wichtiger Zulieferer für die produzierende Industrie bietet der Spezialist für die Fertigung von individuell einsetzbaren hydraulischen Stoßdämpfern eine große Bandbreite an Rotationsdämpfern für die unterschiedlichsten Anwendungsfälle.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Dämpfer von Stabilus

Global dämpfenStabilus kauft bei SKF ein

Stabilus hat den Erwerb der SKF-Unternehmen ACE, Hahn Gasfedern und Fabreeka/Tech Products erfolgreich abgeschlossen.Der Zulieferer erwartet aus der Transaktion positive Effekte auf die bereinigte EBIT-Marge des Konzerns und das Ergebnis je Aktie.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Shinkansen-Züge der Serie N700

Condition Monitoring-SystemNSK macht Hochgeschwindigkeitszüge flott

Schon für die ersten Shinkansen-Züge in Japan lieferte NSK die Radsatzlager und beteiligt sich damit seit gut fünfzig Jahren an der Entwicklung, Hochgeschwindigkeitszüge mit jeder Generation schneller zu machen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung