Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Zulieferer> Gut verträglich

Condition Monitoring-SystemNSK macht Hochgeschwindigkeitszüge flott

Shinkansen-Züge der Serie N700

Schon für die ersten Shinkansen-Züge in Japan lieferte NSK die Radsatzlager und beteiligt sich damit seit gut fünfzig Jahren an der Entwicklung, Hochgeschwindigkeitszüge mit jeder Generation schneller zu machen.

…mehr

OberflächenversiegelungGut verträglich

mit hochfesten Stählen ist die neue Oberflächenversiegelung von Federntechnik Knörzer. Im Gegensatz zu metallischen Überzügen wie Chrom, Zink oder Nickel verträgt sie sich sehr gut mit diesen Stählen und nur 7 µm Basisstärke genügen, um mit dieser Zinklamellenbeschichtung eine wirksame Barriere gegen Korrosion zu errichten. Mit dem Basecoat „Delta Tone silber“ werden die Federn in matt-silbriger Farbe nach DIN 50021 SS (Salzsprühnebeltest) bzw. ISO 9227 so gegen Korrosion geschützt, dass die Mindestbeständigkeit bei dieser extremen Belastung 240 – 480 Stunden (Schichtdicke 7 – 13 mµ) beträgt. Diese Werte lassen sich durch einen organischen Topcoat in schwarzer Farbe und einer Schichtdicke von 18 mµ auf bis zu 1.000 Stunden steigern. Die Anzahl der Schichten kann auf die Belastung der Feder abgestimmt werden, so dass sich zwischen den minimalen und den maximalen Werten entsprechende Abstufungen ergeben.

sep
sep
sep
sep

Die kathodische Fernwirkung der lamellenartigen, mehrstufig-barrikadierenden Versiegelung ist ein weiterer Vorteil, denn selbst bei einer gewaltsamen Beschädigung bleibt ein wirksamer Schutz auf der Oberfläche erhalten. Unter hoher Belastung ist diese Versiegelung einer Kunststoffbeschichtung oder rein metallischen Überzügen überlegen. Mit dem effizienten Schutz federn Kunden also Belastungserscheinungen, aber auch die Korrosion ab und maximieren die Lebensdauer. Die von den Pfullingern eingesetzten Beschichtungen sind C6-frei und dadurch umweltfreundlicher als vergleichbare Alternativen. ee

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Die Quadro-S bietet drei Vorteile in einem Paket.

OberflächenschutzUnd Schweißspritzer perlen einfach ab

Der Oberflächenspezialist Isotec bringt mit der neuen Schweißspritzerschutzschicht Quadro-S die Eigenschaften seiner Schweißspritzer-Schutzfolie direkt auf das Bauteil. So sollen Schweißspritzer keinen Schaden mehr auf angrenzende Anlagenteile verursachen können.

…mehr
Beschichtungen: Hält die Schmelze rein

BeschichtungenHält die Schmelze rein

Morgan Advanced Materials hat sein Angebot an Schmelztiegelbeschichtungen für Gießereien um zwei weitere Produkte erweitert.

…mehr
Beschichtungen prüfen: Schießen statt Ritzen

Beschichtungen prüfenSchießen statt Ritzen

Die Qualitätsanforderungen an optische Schichten und Beschichtungen von Verbundwerkstoffen, Werkzeugen und Sintermaterialien sind hoch. Eine neuartige semi-zerstörungsfreie Prüfung setzt auf Metallpartikel und Wasser, um nicht nur die punktuelle Festigkeit, sondern auch deren Verteilung zu bestimmen.

…mehr
Triondur-Beschichtung bei Schaeffler

OberflächentechnologieSchaeffler kauft PVD-Expertise

Die Schaeffler Gruppe hat das Unternehmen SIA Naco Technologies in Riga, Lettland, übernommen. Naco Technologies verfügt über Know-how zur Entwicklung neuer Schichtsysteme im Bereich Oberflächentechnik. So will Schaeffler durch den Zukauf seine Kompetenzen im Bereich der funktionalen Oberflächentechnik ausbauen.

…mehr
Großarmaturen intern beschichten

OberflächenbeschichtungKeulahütte entwickelt Großbeschichtungsanlage für Formstücke und Armaturen

Keulahütte, Krauschwitz, hat in Zusammenarbeit mit SHL Österreich eine Anlage zur Beschichtung von Großarmaturen und Formstücken DN 600 bis 1.400 entwickelt.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung