nahtlose Flansche und Ringe

Jakob und Hermann

hießen beide, mit Nachnamen Klos und waren der Großvater und Vater des heutigen Firmenchefs der Flanschenfabrik Hüttental. Sie entwickelten in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts Lösungsansätze für ein damals neues Schweißverfahren, das ohne Zusatz von Fremdmaterial homogene Schweißverbindungen ermöglichen sollte.

Eine neue Idee war, die beiden Enden der zum Kreis gebogenen glühenden Stangen durch Zuführung gewaltiger elektrischer Energie in einem gezielten Abbrennstumpf-Schweißverfahren zu verschmelzen. Um sicher zu gehen und um den Abnehmern garantieren zu können, dass FFH-Flansche und Ringe homogen und einwandfrei verschweißt sind, wurde jedes einzelne Teil vor der Auslieferung einer Ultraschall-Prüfung unterzogen.

Diese modernen Ultraschall-Prüfgeräte sind aber seit Einführung des einzigartigen Hightech-Abbrennstumpf-Schweißverfahrens bei FFH nutzlos: Eine Schweißnaht wird nicht mehr erkannt! Selbst bei hundertfacher Vergrößerung ist zwischen dem Gefüge des Ausgangsmaterials und dem Gefüge im Schweißbereich kein Unterschied feststellbar.

Der gewaltige Tunnelofen, in dem das Stangenmaterial auf die vorbestimmte Temperatur gebracht wird, lässt sich selbst bei 1.300 Grad Celsius mit den computergesteuerten Hochleistungsbrennern auf 2,5 Grad genau konstant halten.

Bei der anschließenden Warmverformung zum Kreis wird das Gefüge in der Stange optimal geschont und der noch immer glühende Ring zur neuen Hightech-Abbrennstumpf-Schweißmaschine weitergeleitet. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Ringe

Wie der Eine Ring

hergestellt wurde, lesen Sie am besten in Tolkiens Werk nach, wie die Flanschenfabrik Hüttental Ringe, Flansche oder Teilringe aus Stahl- oder Edelstahlstangen herstellt, erfahren Sie bei SCOPE: In exakt vorausberechnete Längenabschnitte zerteilt,...

mehr...
Anzeige

Unmanaged Switches

Modulares Gehäusesystem erweitert

Lütze erweitert sein modulares Gehäusesystem LCOS um zwei industrietaugliche Unmanaged Switches mit vier beziehungsweise acht Ports. Die LCOS Unmanaged Switches sind für den Einsatz im Bereich der industriellen Ethernet-Netzwerke besonders geeignet.

mehr...