Metallbalg-Kupplungen

Lieferbar jetzt mit

Anschraubflansch sind die Metallbalgkupplungen des Unternehmens ÜV Überlastschutz und Verbindungssysteme. Somit können diese torsionssteifen Ausgleichskupplungen, die bislang nur für die Montage zwischen zwei Wellen verfügbar waren, auch an Zentrierflansche etwa von Servomotoren oder Robotergetrieben angebaut werden.

Die Montageflansche lassen sich an vielen der bisher schon verfügbaren Kupplungen des Unternehmens andocken. Varianten mit zwei gleichen oder auch zwei unterschiedlichen Anbauflanschen sind ebenfalls möglich. Grundsätzlich werden der Flansch und die Anbaunabe mit dem Metallbalg verschweißt, wodurch die Kupplungen dauerhaft Temperaturen von 300 °C (kurzzeitig sogar 500 °C) ausgesetzt werden können. Zudem gewährleistet der Hersteller eine torsionssteife und spielfreie Verbindung, die Wellenversätze flexibel ausgleichen kann. Derzeit werden die Anschraubflansche für Metallbalgkupplungen ab einem Balgdurchmesser von 25 mm bis zu einem Balgdurchmesser von 101 mm bei einem Nennmoment von 510 Nm angeboten. Standardmäßig sind die Flansche dieser Typen mit einer Zentrierbohrung und einen Lochkreis ausgestattet. Um die Flansche optimal an jede Anwendung zu adaptieren, können auf Kundenwunsch verschiedene Zentriersitze, Außenzentrierungen oder Abdrückbohrungen integriert werden. Über Metallbalgkupplungen hinaus bietet ÜV Überlastschutz und Verbindungssysteme auch Federstegkupplungen und Sicherheitskupplungen. Neben den allgemeinen Standardlösungen, kann das Unternehmen auch Sonderwünsche erfüllen. Dabei hilft im Bereich Sicherheitskupplungen ein bewährtes Baukastensystem. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Antriebskupplungen

Stahlfederbelastete Kupplung

Auf der Bauma war die neue stahlfederbelastete Kupplung der Stromag zu sehen, die Stoßlasten des Antriebsstrangs aufnimmt. Die Neuentwicklung stellt eine robuste Lösung dar, die auf alle Anwendungen des Off-Highway- und Bausektors zugeschnitten...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Produktion und Verwaltung

R+W baut neue Zentrale

Nur wenige hundert Meter vom aktuellen Standort entfernt hat sich R+W in Wörth am Main eine Fläche von rund 6.500 Quadratmeter gesichert. Hier wird, mit über 2.500 Quadratmeter Produktions- und 1.000 Quadratmeter Bürofläche, die neue...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Kameragestützte Laserbeschriftung mit CPM
Der Einsatz von Vision-Systemen zur Bilderfassung und -verarbeitung ist ein wichtiges Werkzeug zur Prozesskontrolle und -optimierung. Entsprechend der Objektvielfalt bietet ACI kundenspezifisch angepasste Kameralösungen an.

 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige
Anzeige