Klein-Stoßdämpfer

Gegurke unterbinden

die Klein-Stoßdämpfer von ACE in wahrsten Sinne des Wortes. Und das kam so: In vielen niederländischen Gewächshäusern gedeihen neun Monate im Jahr Gurken. Während der drei Erntezyklen gilt es, bis zu 15.000 Stück davon in nur einer Stunde auf einem Fließband zu sortieren.

Eine Aufgabe für vollautomatisierte Sortieranlagen. Als Spezialist für den internen Transport in Gewächshausbetrieben gilt das niederländische Unternehmen Koat BV. Dessen Konstruktionen sind den Kundenwünschen angepasst und kommen meist mit wenig Stellplatz aus. Bei einer neuen Gurkensortiermaschine setzt das Unternehmen kompakte Bremselemente von ACE ein. Diese Klein-Stoßdämpfer gelten als ideale Maschinenelemente für die Konstruktion Platz sparender Maschinen und Handlingsysteme. Die günstige Bauform der im Gurken-Fall verwendeten Dämpfer (Typ MC150MH2) war jedoch zweitrangig. Den niederländischen Konstrukteuren und deren Beratern ging es vor allem um die Steigerung der Effizienz ihrer eigenen Anlage.

Nachdem die Gurken in den Gewächshäusern von Hand geerntet werden, gelangen sie à 20 Stück in Transportkisten gepackt zur Sortieranlage. Alle vier Sekunden wendet diese die Kisten um 180° auf ein Transportband, um die Gurken zur Qualitäts- und Gewichtskontrolle weiter zu befördern. Über einen zweiten Transportzyklus nimmt die Maschine jede Kiste weg, indem sie diese auf ein zweites Band hebt und führt sie zum Ausgangspunkt zwecks Neubefüllung zurück. Damit die Qualität der Gurken nicht leidet, dürfen sie beim Drehvorgang lediglich mit geringen Geschwindigkeiten auf das Fließband gelangen. Zu Beginn der Optimierung des Wendeprozesses war die Dreh- und Entleerbewegung in den Endlagen entweder zu unsanft, oder bei reduzierten Wendegeschwindigkeiten waren die geforderten Zeiten von 450 Takten pro Stunde nicht mehr zu erreichen. An dieser Stelle kommen die Klein-Stoßdämpfer gleichzeitig als Qualitätssicherer und Tuning-Element ins Spiel.

Anzeige

Die Konstrukteure von Koat halten seit jeher Ausschau nach Partnern über die eigenen Landesgrenzen hinweg. Behilflich ist ihnen dabei das Unternehmen Doedijns Pneumatics BV. Die Antriebsexperten aus Katwijk sind als Vertriebspartner von ACE in den Niederlanden und als Lösungspartner von Koat auch mit den zuvor erwähnten Bremselementen vertraut. So schlugen sie vor, den pneumatischen Antrieb der Wende-Einrichtung an den beiden Drehpunkten jeweils mit Klein-Stoßdämpfern zu kombinieren. Dank des durchgängigen Gewindes M14x1,5 ließen sich die selbsteinstellenden, wartungsfreien Hydraulikelemente einfach in die Konstruktion integrieren und der Wendeprozess testen. Da jeder der Verzögerer für sich in der Lage ist, effektive Massen in einem Bereich von 70 bis 200 Kilogramm effektiv abzubremsen und pro Hub bis zu 20 Nm aufzunehmen, gelang es, die Dreh- und Entleerbewegung der Kisten flüssiger, sanfter und ruhiger zu gestalten.

Das Hauptziel – die Aufrechterhaltung der Taktrate – gefährden die mit einem integrierten Festanschlag versehenen Typen ebenfalls nicht. Im Gegenteil: Ohne die unliebsamen lauten und vor allem zeitraubenden Nachfedereffekte von konkurrierenden Dämpfungslösungen wie Gummis oder Stahlfedern lässt sich die Taktung von 15 Dreh- und Entleervorgängen pro Minute bei der Sortieranlage der Koat BV sicherstellen.ms

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Klein-Stoßdämpfer

Hermetisch dicht

zeigen sich die Klein-Stoßdämpfer von ACE auch im Bereich aggressiver Fluide. Zu der Protection Serie gehören drei Dämpfer, deren Dichtungssystem durch neue, spezielle Schutzkappen aus PTFE von der Außenumgebung abgekapselt ist.

mehr...

Klein-Stoßdämpfer

Effizient verzögern

Die Kfz-Zulieferindustrie hat sich bei der Optimierung ihrer Handlingsysteme über einen langen Zeitraum ausschließlich den Antrieben gewidmet. Dass im Bereich der Bremselemente ebenfalls deutliche Verbesserungen möglich sind, zeigen die...

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...