Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Zulieferer> Handfeste Vorteile

StrukturdämpferEffiziente Energieschlucker

Strukturdämpfer

Mit Strukturdämpfern aus Elastomer statt hydraulischer Endlagendämpfer lässt sich bares Geld an der Gesamtkonstruktion sparen, ohne Sicherheitskompromisse einzugehen und kostspielige Reparaturen zu riskieren.

…mehr

Keramik-WälzlagerHandfeste Vorteile

bieten keramische Wälzlager. Dazu gehören unter anderem die guten Leichtlauf-Eigenschaften durch die geringe Reibung, der niedrige Verschleiß und das geringe Gewicht. Als weitere Pluspunkte verzeichnen Fachleute die chemische Beständigkeit, die Steifigkeit und die hohe Temperaturbeständigkeit. Und nicht zu vergessen: Es gibt keine Wechselwirkung mit magnetischen Feldern.

sep
sep
sep
sep
Zulieferer: Handfeste Vorteile

In der chemischen Industrie, bei der Nahrungsmittelproduktion und in der Pharmazie werden Flüssigkeiten eingesetzt, die aggressiv auf Maschinenbauteile einwirken könnten. Das sind zum Beispiel Salzlösungen, Säuren, Desinfektions- und Reinigungsmittel. Hier geraten Wälzlager aus Edelstahl schnell an ihre Grenzen, weil die verwendeten Edelstähle bereits schon beim Kontakt mit Salzlösung korrodieren. Um die Lager mit Schmiermittel zu versorgen, ist es notwendig diese aufwendig abzudichten. Dichtungen begrenzen zusätzlich die Drehzahl und setzen die mögliche Einsatztemperatur herab. Keramische Wälzlager hingegen sind aufgrund ihrer Materialeigenschaften für Medienschmierung und für den Trockenlauf geeignet. Dadurch erschließen sich besondere Einsatzmöglichkeiten im Hygienebereich, der Lebensmittel-, Pharmaindustrie sowie der Medizin-, Reinraum- und Vakuumtechnik.

Anzeige

Ein bevorzugter Werkstoff für keramische Lager ist Siliziumnitrid. Es ist leicht, hochfest und verschleißarm. Die kostengünstige Alternative hierzu ist Zirkonoxid, sein Wärmedehnungskoeffizient ähnelt dem von Stahl. Schrumpfpassungen sind somit nicht erforderlich, da keine Passungsprobleme durch unterschiedliche Wärmeausdehnung auftreten können. Edelstahllager können somit auch nachträglich durch Zirkonoxidlager ausgetauscht werden.

Aus all diesen gründen hat Novonox, bekannt als Experte für rostfreie Komponenten, sein Sortiment mit keramischen Wälzlagern weiteres ausgebaut. Es umfasst jetzt über 4.000 Teile. ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Kooperationsprojekt DMG Mori und Schaeffler

Additive ManufacturingSchaeffler und DMG Mori kooperieren in der Additiven Fertigung

In ihrem jüngsten Kooperationsprojekt entwickeln Schaeffler und DMG Mori additive Herstellungsverfahren für Wälzlagerkomponenten aus gradierten Materialien in kleinen Losgrößen mittels Laserauftragsschweißen.

…mehr
Shinkansen-Züge der Serie N700

Condition Monitoring-SystemNSK macht Hochgeschwindigkeitszüge flott

Schon für die ersten Shinkansen-Züge in Japan lieferte NSK die Radsatzlager und beteiligt sich damit seit gut fünfzig Jahren an der Entwicklung, Hochgeschwindigkeitszüge mit jeder Generation schneller zu machen.

…mehr
Pendelkugellager

PendelkugellagerViel Spiel zum Ausgleich

Das Unternehmen Hecht Kugellager hält ein breitgefächertes Sortiment aller gängigen Wälz- und Gleitlagertypen sowie Kugelbuchsen in unterschiedlichen Ausführungen vorrätig.

…mehr
Edelstahl-Wälzlager: Nadellager bieten neue konstruktive Möglichkeiten

Edelstahl-WälzlagerNadellager bieten neue konstruktive Möglichkeiten

Der japanische Wälzlager-Hersteller JNS hat sein Sortiment an Edelstahl-Wälzlagern erweitert: Nun sind auch kompakte Kurvenrollen sowie massive Nadellager und Stützrollen in Edelstahl-Ausführungen erhältlich.

…mehr
Körperschallprüfung

WälzlagerRundum getestet

Prüfmuster von Wälzlagern werden bei dem Kugellagerhersteller Hecht in strengen innerbetrieblichen Qualitätskontrollen nach DIN ISO 9001:2000 auf Materialgüte, Härtegrade, Toleranzen, Befettung und Geräuschverhalten getestet.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung