Hydraulik-Zylinder

14 Sprachen „spricht“

das neue elektronische Konstruktionstool von Hydraulik-Zylinder-Hersteller AHP Merkle. Damit können Konstrukteure in der ganzen Welt die Komponenten in ihrer Muttersprache konfektionieren, in ihre Zeichnungen einfügen und alle Daten archivieren. Schon im bisherigen elektronischen Katalog konnten Ingenieure viele Millionen Zylinderkombinationen auswählen und erhielten zu ihrer Auswahl die notwendigen CAD-Zeichnungen im gewünschten Format. Dafür hat das Unternehmen die Internet-Plattform Cadenas ausgewählt, die alle Zeichnungen aktuell bereit stellt.

Das neue Release baut darauf auf und hat sich zu einem Konfigurationstool gemausert, von dessen erweiterten Möglichkeiten sich Entwickler inspirieren lassen können, ohne dass sie zu Beginn ihrer Maschinen- oder Anlagenkonstruktion schon wissen müssen, welche Zylinderlösung die Beste ist. Im Programm zeigt sich das durch eine weniger stark segmentierte Untergliederung. Der Anwender wird geführt und die Software gibt nur die Zusatzmöglichkeiten an, die auch tatsächlich für die gewünschte Auswahl sinnvoll sind. Das spart Zeit.

Der Weg zum optimalen Hydraulikzylinder führt über verschiedene Vorgehensweisen. Die einfachste ist der so genannte ,Zylindervorschlag’. Dieser Einstieg ist für jene gedacht, die nur selten Hydraulikzylinder auslegen oder eine Neukonstruktion beginnen. Drückt der Konstrukteur diesen Button, öffnet sich ein symbolhafter Hydraulikzylinder, in den die Werte für Druck, Kraft und Hub plus die Information `drückend’ oder `ziehend’ eingetragen werden können. Anschließend zeigt das System die Palette der geeigneten Zylindertypen. Die Software führt den Konstrukteur dann weiter durch die Auswahl. Am Ende steht der fertige Zylinder, der bestellt oder in die eigene Zeichnung eingefügt werden kann. In diesem Auswahlfenster besteht die Möglichkeit, zusätzliche Wünsche mit einem Häkchen zu versehen wie etwa `Druckölzuführung über O-Ring-Abdichtung’, `Verdrehgesicherter Zylinder’, `Bauweise’ und einiges mehr. Auch dabei schließt das System unzulässige Kombinationsmöglichkeiten aus.

Anzeige

Konstrukteure, die bereits sicher in der Auswahl der geeigneten Aktoren sind, steigen über den Zylinderassistent ein. Dahinter verbirgt sich die Auswahl der Hydraulikzylinder vom Blockzylinder über Einschraub-, Flansch- und Kurzhubzylinder bis zum Doppelrohrzylinder und anderen. Durch den modularen Aufbau aller Hydraulikzylinder von AHP Merkle ergibt sich eine große Kombinationsvielfalt. Trotzdem gelten die meisten Zusammenstellungen als Standardzylinder, was sie für Maschinen- und Anlagenbauer preislich attraktiv macht.

Um auch über den Zylinderassistent den Schritt 1 – also die Zylinderauswahl – vollziehen zu können, wird eine Tabelle mit den zugehörigen Kraftwerten angezeigt, aus der sich der passende Kolbendurchmesser auswählen lässt. Wie sich die dazu notwendige Zug- oder Druckraft errechnet, erklärt ein Info-Block.

Sind alle Angaben im Rahmen der einzelnen Auswahlschritte gemacht, zeigt das System die Zusammenstellung an und gibt nützliche Hinweise über die zusätzlich mögliche Performance an wie Schalteroptionen, Zubehör, Zentrierbund und ähnliches.

Anschließend kann sich der Konstrukteur entscheiden, ob er seine Auswahl – inklusive Stückliste – in den Warenkorb legt und so eine Zusammenstellung für ein ganzes Projekt vornimmt oder ob er die CAD-Daten des Hydraulikzylinders gleich nutzen möchte.

Das neue elektronische Konstruktionstool kann von der CD-ROM gestartet und genutzt, auf einem Computer installiert und online im Internet abgerufen werden. Bei der Online-Auswahl werden die CAD-Daten direkt vom Cadenas-Portal an die vom Benutzer angegebene eMail-Adresse versandt. ms

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Säge- und Lagertechnik

Roboter gibt seinen Sägen

Bei der Lagerung und beim Zuschnitt seines Rohmaterials setzt AHP Merkle auf automatische Säge- und Lagertechnik von Kasto. Mit einer Kombination aus Säge und Robotern hat der Hersteller von Hydraulikzylindern den Durchsatz in seiner Sägerei...

mehr...

Hydraulikzylinder

Generationswechsel bei AHP Merkle

Der Hydraulik-Spezialist AHP Merkle stellt die Weichen für die Zukunft. Geschäftsführer Christen Merkle ist nun alleiniger Gesellschafter des Unternehmens. Und auch seine Ehefrau Katrin Merkle ist jetzt in die Geschäftsführung aufgerückt.

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Unmanaged Switches

Modulares Gehäusesystem erweitert

Lütze erweitert sein modulares Gehäusesystem LCOS um zwei industrietaugliche Unmanaged Switches mit vier beziehungsweise acht Ports. Die LCOS Unmanaged Switches sind für den Einsatz im Bereich der industriellen Ethernet-Netzwerke besonders geeignet.

mehr...