Getriebe und Verzahnungsteile

Als Zulieferer der Handhabungstechnik

hat sich das norddeutsche Unternehmen Tandler in den letzten 60 Jahren einen guten Ruf erworben.

Rund 200 Mitarbeiter des Familienunternehmens produzieren Getriebe und Verzahnungsteile die speziell auf die Anforderungen der Kunden abgestimmt sind. Ihre mechanischen Spiralkegel-, Drehzahlüberlagerungs- und Planetengetriebe finden unter anderen in modernen elektronisch gesteuerten Anlagen Anwendung. So positionieren sie beispielsweise Hub- und Presssysteme oder Werkstücke in der Messtechnik.

Über optische Sensoren wird die genaue Ist-Position an die Maschinensteuerung weitergeleitet, die in Bruchteilen einer Sekunde die Distanz zur Soll-Position errechnet und beide Werte miteinander vergleicht.

Mit Hilfe der Drehzahlüberlagerungs- und Planetengetrieben aus Bremen werden Differenzen der beiden Werte umgehend ausgeglichen, um ein präzises Ergebnis zu garantieren.

Eine Kombination mit den klassischen Spiralkegelgetrieben ermöglicht zudem einen platzsparenden Bau der Anlagen, indem Kräfte auch „um die Ecke geleitet werden“. Um eine einfache und kraftschlüssige Montage der Getriebe in der jeweiligen Anlage zu garantieren, bietet Tandler seit einiger Zeit eine eigene, zweiteilige Kupplung mit dem Namen Servostar mit den Getrieben an.

Anzeige

Diese Kupplung hat den Vorteil, dass aufgrund der Schweißkonstruktion hohe Momente übertragen werden können.

Die Spiralkegelgetriebe des Unternehmens werden für Drehmomente von bis zu 7300 Nm und mit Übersetzungen von i = n1:n2 = 1:1 bis 6:1 und 1:2 in acht Getriebegrößen angeboten.

Die Drehzahlüberlagerungsgetriebe hingegen sorgen mit Drehmomenten von bis zu 2500 Nm in 13 Getriebegrößen für eine mechanisch genaue Überlagerung. Und Servofoxx Planeten- und Spiralkegelgetriebe-Kombinationen mit Servoflansch optimieren mit Drehmomenten bis zu 2000 Nm in bis zu neun Baugrößen jede Art von Servo-Anwendungen. ms

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Zahnräder und Getriebe

Ihre Ansprüche entscheiden

darüber, ob Zahnräder und Getriebe irgendwo als Standard nach Katalog bestellt werden oder ob es auf Präzision ankommt und dann die Spezialisten tätig werden. Nichts gegen die Landmaschinen-Branche: Aber das Getriebe einer Rübenerntemaschine darf...

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Unmanaged Switches

Modulares Gehäusesystem erweitert

Lütze erweitert sein modulares Gehäusesystem LCOS um zwei industrietaugliche Unmanaged Switches mit vier beziehungsweise acht Ports. Die LCOS Unmanaged Switches sind für den Einsatz im Bereich der industriellen Ethernet-Netzwerke besonders geeignet.

mehr...