Gelenkwellen

Erfolgreich eingesetzt

werden wartungfreie Gelenkwellen im Bereich der Antriebswellen für Nutzfahrzeuge (on road) schon seit vielen Jahren. Dabei wurde die Entwicklung zur wartungsfreien Gelenkwelle in diesem größten Markt für Gelenkwellen in den 90er Jahren geleistet. Vor allem Gelenkwellen mit einem Flansch-Durchmesser von 150 bis 250 mm und einem Lagerbüchsen-Durchmesser von 42 bis 65 mm bieten ausreichend Bauraum für ein Dichtungssystem, das mehrere Dichtlippen zum Verhindern von Fettaustritt und zur Abwehr von Verschmutzung aufweist.

Einen guten Ruf in diesem Marktsegment haben jene Gelenkwellen-Anbieter, die verantwortungsbewusst jeden Einsatzfall genau anhand der Einsatzbedingungen prüfen und mit ihren Erfahrungen und Testergebnissen abgleichen. Dieser Anbieterkategorie ordnet sich die Unternehmensgruppe Elbe zu. Hier kennt man die Grenzen von wartungsfreien Gelenkwellen und wird eigenen Abgaben zufolge auch künftig nachschmierbare Gelenkwellen für solche Einsatzfälle empfehlen, bei denen wartungsfreie Gelenkwellen nicht die geforderte Lebensdauer bringen können. Wartungsfreie Gelenkwellen zeichnen sich vor allem durch ihr Dichtungskonzept aus. Es schützt die Lagerung vor Verschmutzung und stellt sicher, dass mindestens bis zur errechneten Laufleistung der Gelenkwelle genügend Fett zur Schmierung der Wälzkörper in der Lagerbüchse verbleibt. Als Qualitätsmerkmale der Elbe Gelenkkreuzsätze gelten daher eine optimierte Dichtlippengeometrie und -vorspanung, eine gezielte Werkstoffauswahl bezüglich Verschleißfestigkeit, Schmierstoff und Betriebstemperatur sowie eine verbesserte Oberflächenbeschaffenheit (Rauheit, Härte, Einhärtetiefe am Gelenkkreuzzapfen). Weitere Kennzeichen sind die Geometrie der Wälzkörperlaufbahn (z. B. Rundheit), die Gewährleistung der Schmierstoffzuführung aus einem Reservoir, das spezielle Lagerdesign (teilweise mit zweireihigen Rollenlagern) und ein definiertes Restspiel zwischen den Wälzkörper. Nicht zu vergessen die festgelegte Vorspannung zur Reduzierung der Schränkung. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Gelenkwellen

Eine Frage der Lasten

Gelenkwellen gehören traditionell eher zu den nachschmierbaren Maschinenelementen. Allerdings bietet der Markt seit den 90er Jahren auch wartungsfreie Gelenkwellen. Hier schützt ein Dichtungssystem die Lager vor Schmutz und stellt die ...

mehr...

Gelenkwellen

Schnelle Wellen

Immer mehr Maschinen- und Anlagenbauer setzen derzeit auf den Aftermarket. Dieses ertragsstarke Wachstumssegment aber lebt von der Flexibilität und den starken Partnern unter den Zulieferern. Bei Elbe & Sohn hat man das frühzeitig erkannt und...

mehr...
Anzeige

Rohrverbinder

Flexibilität dank Kugelgelenk

RK Rose+Krieger bietet die Produktfamilie der Solid-Clamp-Rohrverbinder aus Aluminium an. Ab sofort sind Fuß-, Muffen- und Gelenkklemmstücke der Baugröße 30 auch mit integriertem Kugelgelenk lieferbar.

mehr...

Klemmhalter

Fixierung für alle Fälle

Ganter erweitert sein Klemmhalter-Programm mit neuen Elementen für die Fixierung anlagenspezifischer Komponenten. Dazu zählen etwa der Klemmhalter GN 474.1 mit zwei parallelen Klemmbohrungen sowie das Laschengelenkset GN 511.1.

mehr...

Near Field Communication

NFC-Chip im Steckverbinder

Durch das Einsetzen von NFC-Chips in Steckverbinder lassen sich Daten zum Produkt selbst oder Anwendungs- und Einsatzdaten von den Verbindern per Smartphone ins Netz übertragen. Dies eröffnet neue Möglichkeiten, beispielsweise im Bereich der...

mehr...