Gelenklager

Gelenkige Genossen

sind die Gelenklager der K-Reihe aus der Produktpalette von Hirschmann. Sie übertragen statische und dynamische Kräfte in Verbindung mit Schwenk-, Kipp- und Drehbewegungen. Die nach ISO 12240-4 zertifizierten Teile sind einbaufertige und genormte Lagerelemente auf Gleitlagerbasis, die räumliche Einstellbewegungen ermöglichen. Darüber hinaus bietet der Hersteller Gelenkköpfe an. Das sind Gelenklagereinheiten, die aus dem Lager und dem Außenteil mit Gewindeschaft bestehen.

Die Anwendungsbereiche von Gelenkköpfen sind ebenso unterschiedlich wie vielfältig. Sie werden hauptsächlich bei Hebel- und Gestängeverbindungen eingesetzt. Ein weiterer bedeutender Einsatzbereich sind Pneumatik- und Hydraulikzylinder, wo sie als Verbindungsstücke zwischen Zylinder und Anschlussteilen dienen.

Beide Produkte werden in qualitativ anspruchvollen, kundenspezifischen Anwendungen verwendet – beispielsweise im zivilen Flugzeugbau, im Rennsport sowie im Serienfahrzeugbau. Außerdem werden Gelenklager und Gelenkköpfe in Druckmaschinen, im Schiffsbau, in Gasturbinen und in verschiedenen Bereichen der gesamten Maschinenbauindustrie eingesetzt. Die Gelenklager und Gelenkköpfe werden auch als abgedichtete Variante angeboten und kommen dann überall dort zum Einsatz, wo sie mit Staub, Wasser, Öl oder Schmutz in Berührung kommen. Für Bereiche in denen Gelenkköpfe und Gelenklager mit Normmaßen nicht eingesetzt werden können, fertigt der Anbieter auch Sonderausführungen nach Kundenwünschen und ist mit einer technischen Beratung bei spezifischen Problemlösungen behilflich. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Gelenk-Loslager

Mächtige Gelenke

Die Hardangerfjord-Brücke in Norwegen wird mit einer Spannweite von etwa 1.310 Metern eine der größten Hängebrücken der Welt sein. 128 Gelenk-Loslager von Federal-Mogul Deva verbinden schon seit Ende vergangenen Jahres die Fahrbahn der Brücke über...

mehr...

Gelenkköpfe

Optimales Paar

Gelenkköpfe sind nach DIN ISO 12240 genormt und bestehen aus einem Stangenkopf, der am Schaftende entweder mit einem Innen- oder Außengewinde versehen ist oder eine Anschweißfläche aufweist. In der Gehäusepassung dieser Stangenköpfe sind Gelenklager...

mehr...
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...

Gelenkköpfe, Gelenklager

„Sportlicher Ehrgeiz“

Aus dem Fahrzeugbau – hier durchaus in weiten Grenzen gedacht – sind Gelenkköpfe und Gelenklager schlichtweg nicht wegzudenken. Das Zuliefer-Unternehmen ASK Artur Seyfert fertigt diese Maschinenelemente in wartungsfreier und ...

mehr...
Anzeige

Gelenkköpfe

Gyro und Heli

Sogenannte Tragschrauber – auch Gyrocopter genannt – erhalten wie Hubschrauber (Helicopter) ihren Auftrieb durch Drehflügel. Anders als beim Hubschrauber werden die Drehflügel aber nicht motorisch angetrieben, sondern durch den Fahrtwind...

mehr...

Gelenklager und -köpfe

Auch Spezialitäten

nach Kundenwunsch sind für Fluro kein Problem. Der mittelständische Zulieferer fertigt zwar vorwiegend Gelenkköpfe und Gelenklager der Maßreihe K und E nach DIN 648, aber Sonderanfertigungen sind stets machbar.

mehr...
Anzeige

Hochtemperatur-Gelenklager

Kein Verschleiß im Gelenk

ist wünschenswert – beim Menschen wie auch beim Turbolader. Denn hier wie dort werden hohe Anforderungen an diese beweglichen „Bauteile“ gestellt. Fluro-Gelenklager stellt sich den Anforderungen von extremen Temperaturbereichen bei...

mehr...

Wälzlager

Dicke Brocken

und winzige Dinger: Das norddeutsche Handelsunternehmen Kugellager Fiedler hat allerhand zu bieten auf dem Gebiet der Wälzlager. Es führt ein breit aufgestelltes Wälzlager-Sortiment mit Produkten asiatischer Hersteller.

mehr...

Gleit- und Gelenklager

Seinem Kurs treu

bleibt der Kölner Kunststofftechnik-Spezialist Igus: Das Unternehmen investiert massiv weiter in Lieferschnelligkeit, neue Produkte und Werkzeuge, mit denen Kunden Prozesskosten sparen. Möglich mache dies das Unternehmenskonzept „plastics for...

mehr...