Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Zulieferer> Die intensive und persönliche Betreuung

Condition Monitoring-SystemNSK macht Hochgeschwindigkeitszüge flott

Shinkansen-Züge der Serie N700

Schon für die ersten Shinkansen-Züge in Japan lieferte NSK die Radsatzlager und beteiligt sich damit seit gut fünfzig Jahren an der Entwicklung, Hochgeschwindigkeitszüge mit jeder Generation schneller zu machen.

…mehr

Entwicklungs-DienstleistungenDie intensive und persönliche Betreuung

kundenspezifischer Produktentwicklungen steht bei Schließsysteme-Spezialist Dirak offenbar hoch im Kurs. Vor über einem Jahr entschloss sich das Unternehmen, verstärkt in das firmeneigene Technologie-Center zu investieren. Hier widmen sich Produktentwickler, Konstrukteure und Kaufleute individuellen Problemstellungen, die von Außendienst-Mitarbeitern oder Kunden an sie herangetragen werden. „Viele Anfragen beziehen sich auf die Kernkompetenz des Unternehmens, die Entwicklung innovativer Verschlusssysteme. Aber auch immer mehr reine Konstruktionsauf­gaben aus völlig neuen Anwendungsbereichen erreichen uns“, heißt es aus ­Ennepetal.

sep
sep
sep
sep
Zulieferleistungen und Zulieferteile (ZU),: Die intensive und persönliche Betreuung

Der erste wichtige Schritt ist dabei das persönliche Zusammentreffen mit dem Kunden, bei dem nicht nur die anstehende Aufgabe technisch definiert wird, sondern auch technische und kaufmännische Rahmenbedingungen abgesteckt werden. Kundenanforderungen an Funktion, Gestalt, Material, Oberfläche, Einsatzgebiet sowie Umweltaspekte werden aus technischer Sicht betrachtet. Auf kaufmännischer Seite sind Themen wie Geheimhaltungserklärung, Qualitätssicherungsvereinbarung, Klärung der Entwicklungskosten sowie die eventuell anfallende Musterbeschaffung relevant. Anschließend werden erste Entwürfe skizziert und mit dem Kunden diskutiert. Erst dann kann die Neuentwicklung zu einem präsentationsreifen Grad voran getrieben werden. Nicht selten Häufig werden dabei mehrere Lösungsansätze ermittelt, die sich in Aufwand, Design und Kosten unterscheiden können. Präsentiert werden 3D-Daten oder 3D-Animationen sowie Konstruktionszeichnungen. Wurde sich endgültig für eine Variante der Produktentwicklung entschieden, erfolgt die Angebotserstellung.

Anzeige

Für erste Design- oder vorangeschrittene Funktionsmuster bieten dann verschiedene moderne Verfahren des Rapid Prototyping umfangreiche Gestaltungsmöglichkeiten. Das Ergebnis dieser Entwicklungs- und Projektarbeit sind meist innovative, qualitativ hochwertige Systemlösungen in den Bereichen der Verschluss-, Scharnier- und Profiltechnik. ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

News: Dirak: Dieter Ramsauer wird 70

NewsDirak: Dieter Ramsauer wird 70

Am 2. Mai feierte Dieter Ramsauer, Inhaber und Gründer von Dirak, seinen 70sten Geburtstag.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Shinkansen-Züge der Serie N700

Condition Monitoring-SystemNSK macht Hochgeschwindigkeitszüge flott

Schon für die ersten Shinkansen-Züge in Japan lieferte NSK die Radsatzlager und beteiligt sich damit seit gut fünfzig Jahren an der Entwicklung, Hochgeschwindigkeitszüge mit jeder Generation schneller zu machen.

…mehr
Messeimpression der Z 2017

Messedoppel Intec und ZIntec und Z 2019: Aussteller können sich ab sofort anmelden

Vom 5. bis 8. Februar 2019 wird die Leipziger Messe während der kommenden Ausgabe des Messeverbunds Intec und Z erneut zum Zentrum der Fertigungstechnik für die Metallbearbeitung und Treffpunkt der Zulieferbranche. Die Anmeldephase für die Intec und Z 2019 ist jetzt gestartet.

…mehr
Schaeffler eröffnet neues Werk in Svitavy (CZ)

Automobil- und IndustriezuliefererSchaeffler eröffnet neues Werk in Tschechien

Mit Investitionen im Wert von rund 100 Millionen Euro und der Schaffung von 900 neuen Arbeitsplätzen innerhalb der nächsten drei Jahre bekräftigt die Schaeffler Gruppe ihren Wachstumskurs in Osteuropa.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung