Elektronische Komplettlösungen

Ratiopotentiale im Maschinenbau nutzen

Die Automatisierungstechnik, bestehend aus Hard- und Software, bestimmt heute zum erheblichen Maße die Funktionalität und somit die Wettbewerbsfähigkeit einer Maschine. Häufig besteht der Aufbau aus marktüblichen Standardkomponenten, die von Maschinenbauern selbst konfektioniert und montiert werden. Die Nachteile dieser marktüblichen Komponenten liegen für die Anwender in unnötigen Funktionsumfängen mit hohen Montage- und Konfektionszeiten, dem Rückgriff auf mehrere Lieferanten bei verschiedenen Komponenten mit unterschiedlichen Lieferzeiten und Verfügbarkeiten sowie hohen Lagerkosten.

Mit Hilfe individuell zugeschnittener Elektronik-Komponenten bietet die Contech Electronic Komplettlösungen für alle industrieelektronischen Anwendungen an, die als Baugruppen inklusive Gehäuse, Kabel, Leitungen, Bleche etc. geliefert werden können. Entwickelt und gefertigt wird die Industrieelektronik auf der Basis moderner Hard- und Softwaretechnologien in den Bereichen Steuern, Regeln, Bedienen und Beobachten. Anhand der vom Anwender vorgegebenen Spezifikationen wird eine getestete und auf sein Produkt abgestimmte Komplettlösung entwickelt und produziert. Der Plug-and-Play Gedanke steht hierbei im Vordergrund. Mit diesen Komplettlösungen lassen sich erhebliche Kostenvorteile erschließen.

Die Leistungen des Unternehmens decken die komplette Wertschöpfungskette eines Produktentstehungsprozesses im Bereich Industrieelektronik ab – einschließlich der Logistikdienstleistungen bis hin zu kompletten Elektronik Outsourcing-Lösungen. (ms)

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

RFID-Modul

Die Macht der IT

entdecken immer mehr Maschinen- und Anlagenbauer. Große Potenziale steckenhier vor allem in einem systematischen und IT-gestützten Service. Dabei müssen allerdings technische Lösungen für die Informationsübermittlung zwischen Maschine, Techniker und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Branchen-ERP

OEM-Vorgaben im Griff

Automobilzulieferer müssen einerseits die eigenen Planungs- und Fertigungsprozesse im Griff zu haben, andererseits vor allem die steigenden Anforderungen der OEMs erfüllen. Ohne leistungsstarke informationstechnische Strukturen ist das kaum mehr...

mehr...