Edelstahl-/Silikon-Verbundteil

Mehr Sicherheit für die Babyschale

ermöglichen insgesamt vier Gewichtskraftsensoren, die die Kräfte messen, die auf das Sitzgestell des Beifahrersitzes wirken. Aus diesen Daten ermittelt die Insassenschutz-Elektronik eine angepasste Airbag-Auslösung für den Beifahrer. Bei leerem Beifahrersitz oder dort platzierten kleinen Kindern (in der Babyschale) darf der Airbag nicht auslösen. Nicht nur an das Meßgerät werden hohe Anforderungen gestellt, sondern auch an seine Bauteile:

Die Firma R.E.T. Reiff Elastomertechnik aus Reutlingen hat inzwischen mehr als eine Million Dichtungen gefertigt, deren Dichtfunktion ein per Spritzgießtechnik auf das Edelstahl-Stanzteil aufgebrachter LSR (Liquid Silikon Rubber)-Ring übernimmt. Er dichtet den Hohlraum zwischen dem Bolzen und der Hülse des Sensors ab und schützt das Messelement vor allen flüssigen, festen und staubigen Medien. Das eigentliche Know-how bei dieser Lösung steckt im Spritzgießprozess: Der Werkstoff wird direkt auf das Metall gespritzt. Eine spezielle Oberflächenbehandlung des Edelstahls sorgt dafür, sodass sich die pastös aufgespritzte Masse chemisch optimal und dauerhaft mit der Metalloberfläche verbindet. Kleber, Primer oder Haftvermittler sind überflüssig. Die drei Basiskomponenten des Werkstoffs werden präzise gemischt und per lagegeregelter Schnecke in exakt der benötigten Menge dosiert. Alle verfahrenstechnischen Parameter wie etwa die Spritzgeschwindigkeit und die Temperatur sind optimal aufeinander abgestimmt. Kameras überwachen die Produktion und die einwandfreie Qualität der Dichtungen.

Anzeige

Die R.E.T. ist ein innovativer Spritzgussverarbeiter, spezialisiert auf die Produktion von anspruchsvollen Dichtungs- und Verbundteilen aus Sonderelastomeren. Durch die anwendungs- und lösungsorientierte Ausrichtung des Unternehmens übernimmt R.E.T. über die reine Teilefertigung hinaus, die komplette Systemverantwortung. ee

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Vision-Sensoren

Mit dem Roboter auf du und du

Sensopart erweitert seine Vision-Sensorreihe Visor um einen speziell für Robotikanwendungen konzipierten Sensor. Über ein URCap-Softwarepaket ermöglicht der neue Visor Robotic eine direkte Kommunikation mit UR-Robotersystemen.

mehr...

Vollautomatische Vereinzelung

Griff in die Kiste

Der MiniPick3D von Isra Vision erkennt Objekte von nur wenigen Kubikmillimetern nun auch in kleinen Behältern. Das System verfügt über einen neuen Vier-Kamera-Sensensor zur Bauteil-erkennung und ermöglicht so den vollautomatischen Griff in die Kiste.

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige

Luftspaltsensoren

Drei Sensoren für kurze Distanzen

Die ISA3-Serie von SMC umfasst nun drei Typen von Spaltsensoren: Zu den vorhandenen Typen G mit einer Abfragedistanz von 0,02 bis 0,15 mm und H mit einer Abfragedistanz von 0,05 bis 0,3 mm ist mit dem Typ F der Nennbereich von 0,01 bis 0,03 mm neu...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Vorausschauende Wartung

Odin sieht alles voraus

Europas führender Bremsscheibenhersteller Buderus Guss setzt mit dem Dienstleistungspaket Odin von Bosch Rexroth auf eine zustandsbasierte Wartung. Das rechtzeitige Erkennen potenzieller Hydraulikausfälle beim Formgießen vermeidet...

mehr...