Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Zulieferer> Mehr Sicherheit für die Babyschale

ProduktpiraterieApp checkt Echtheit von Wälzlagern

Fotodokumentation mit der OriginCheck App

Original oder Fälschung? Diese Frage stellt sich mittlerweile auch beim Kauf von Maschinenteilen wie zum Beispiel Wälzlagern. Die OriginCheck App unterstützt den Käufer bei der Echtheitsprüfung vor Ort und vereinfacht bei Verdachtsmomenten die Klärung. 

…mehr

Edelstahl-/Silikon-VerbundteilMehr Sicherheit für die Babyschale

ermöglichen insgesamt vier Gewichtskraftsensoren, die die Kräfte messen, die auf das Sitzgestell des Beifahrersitzes wirken. Aus diesen Daten ermittelt die Insassenschutz-Elektronik eine angepasste Airbag-Auslösung für den Beifahrer. Bei leerem Beifahrersitz oder dort platzierten kleinen Kindern (in der Babyschale) darf der Airbag nicht auslösen. Nicht nur an das Meßgerät werden hohe Anforderungen gestellt, sondern auch an seine Bauteile:

sep
sep
sep
sep
Edelstahl-/Silikon-Verbundteil: Mehr Sicherheit  für die Babyschale

Die Firma R.E.T. Reiff Elastomertechnik aus Reutlingen hat inzwischen mehr als eine Million Dichtungen gefertigt, deren Dichtfunktion ein per Spritzgießtechnik auf das Edelstahl-Stanzteil aufgebrachter LSR (Liquid Silikon Rubber)-Ring übernimmt. Er dichtet den Hohlraum zwischen dem Bolzen und der Hülse des Sensors ab und schützt das Messelement vor allen flüssigen, festen und staubigen Medien. Das eigentliche Know-how bei dieser Lösung steckt im Spritzgießprozess: Der Werkstoff wird direkt auf das Metall gespritzt. Eine spezielle Oberflächenbehandlung des Edelstahls sorgt dafür, sodass sich die pastös aufgespritzte Masse chemisch optimal und dauerhaft mit der Metalloberfläche verbindet. Kleber, Primer oder Haftvermittler sind überflüssig. Die drei Basiskomponenten des Werkstoffs werden präzise gemischt und per lagegeregelter Schnecke in exakt der benötigten Menge dosiert. Alle verfahrenstechnischen Parameter wie etwa die Spritzgeschwindigkeit und die Temperatur sind optimal aufeinander abgestimmt. Kameras überwachen die Produktion und die einwandfreie Qualität der Dichtungen.

Anzeige

Die R.E.T. ist ein innovativer Spritzgussverarbeiter, spezialisiert auf die Produktion von anspruchsvollen Dichtungs- und Verbundteilen aus Sonderelastomeren. Durch die anwendungs- und lösungsorientierte Ausrichtung des Unternehmens übernimmt R.E.T. über die reine Teilefertigung hinaus, die komplette Systemverantwortung. ee

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Modulare Sensoren

Modulare SensorenNeue flexible Messsensoren

Mit der Modularen Sensor Linie bringt Hesch eine neue, technisch flexible Sensorbaureihe auf den Markt. Sie bietet sich für verschiedenste industrielle Messaufgaben als modulare Lösung an.

…mehr
Rolf Sonderegger (r.) und Dr. Heinrich Offergeld

MES-Soft- und HardwaresystemeKistler übernimmt IOS

Die Kistler Gruppe übernimmt die in Aachen ansässige IOS GmbH, Anbieter von MES-Soft- und Hardwaresystemen.

…mehr
Sensoren

SensortechnologieKabellose Konnektivität

Zwei 2½D- und 3D-Sensoren des Maschinenbauers Isra Vision werden mit einer Embedded-Technologie ausgestattet. Mit WLAN und integrierter Rechenleistung soll so eine anpassungsfähige Sensortechnologie für die Zukunft der industriellen Produktion ermöglicht werden.

…mehr
Drucktransmitter F02 Sensor-Technik Wiedemann

DrucktransmitterKompakt gebaut

Mit dem F02 stellt Sensor-Technik Wiedemann (STW) einen Drucktransmitter vor, der gemäß den Anforderungen der Normen EN 13849-1 und IEC 61508 entwickelt und vom TÜV Saar zertifiziert wurde. 

…mehr
Rutronik auf der Sensor+Test

SensorenKomplette Lösungen für smarte Anwendungen

Auf der Sensor + Test 2017 präsentiert die Rutronik Elektronische Bauelemente unter Rutronik Smart komplette Lösungen für smarte Anwendungen innerhalb des Internet of Things. 

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung