Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Zulieferer> Den zweiten Mann

Maschinenbau-NetzwerkQesar vernetzt Maschinenbauer und Zulieferer

Bechermaschine

Das „Netzwerk exzellenter Lieferanten“ – Nexel – wurde von Maschinen- und Anlagenherstellern initiiert. Betreut und gemanagt wird es von der Dachorganisation Qesar. Im Mittelpunkt stehen die offene Kommunikation über Lösungen, das gemeinsame Finden von Ansätzen und das Teilen von Erfahrungen, um eine verbesserte strategische Positionierung im internationalen Wettbewerbsumfeld zu erreichen.

…mehr

Dauermagnet-SchweißwinkelDen zweiten Mann

braucht man beim neuen Dauermagnet-Schweißwinkel von Pfeil nun wirklich nicht. Der Magnettechnik-Spezialist aus Mühlacker hat die Schweißwinkel für rationelles Festhalten von zu verschweißenden Blechen, Platten, Flach- und Winkeleisen, Profilen, Rohren und Rundmaterial, auch für Montagearbeiten entwickelt. Für den Schweißer sind die Winkel quasi ein paar zusätzliche Hände, was wiederum zu Lohneinsparungen und dadurch zur Rationalisierung beiträgt.

sep
sep
sep
sep

Drei Arten der Magnet-Schweißwinkel stehen Anwendern dabei zur Verfügung: Einmal gibt es den Schweißwinkel mit einem festen Winkel von 90° in vielen Größen. Auch ein verstellbarer Schweißwinkel mit einem Winkelverstellbereich von 225° ist erhältlich. Dieser lässt sich schnell über die Winkelskala einstellen und über eine Sechskantschraube festklemmen. In der Strecklage können auch zwei Bleche festgehalten werden, problemlos wird auch das Spannen von kleinen Winkeln. Dann gibt es noch die Typen SWR. Sie besitzen prismenförmige Polschuhe und sind insbesondere für Rohre und Rundmaterial, jedoch auch für Flachmaterial bestens geeignet. Darüber hinaus sind sie unempfindlich gegen Schweißtemperaturen beim Heften.
Die Magnetfelder zueinander sind stromisoliert, das heißt es kommt nicht zum Ablenken des Lichtbogens beim Elektroschweißen. Die Magnetsysteme sind abgeschirmt, sodass am Gehäuse keine Schweißspritzer kleben oder Schweißperlen entstehen können – auch Schleifstaub hat hier keine Chance.

Anzeige

Die Haftkräfte sind dabei so bemessen, dass die zu verbindenden Teile sicher gehalten werden, andererseits das Ausrichten und das Lösen einfach möglich ist. Das Loslösen erfolgt durch seitlichen Druck auf den Haltegriff (abkippen).
Ab 230 Millimeter Schenkellänge haben die Schweißwinkel überstehende Stahlpole, welche ein seitliches Abkippen – und das trotz der sehr hohe Haftkräfte – ohne großen Kraftaufwand ermöglichen. Im Übrigen garantiert der Spezialist für Magnetspanntechnik für seine Dauermagnet-Schweißwinkel eine zeitlich unbegrenzte und unerschöpfliche Magnetkraft. lg

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Bechermaschine

Maschinenbau-NetzwerkQesar vernetzt Maschinenbauer und Zulieferer

Das „Netzwerk exzellenter Lieferanten“ – Nexel – wurde von Maschinen- und Anlagenherstellern initiiert. Betreut und gemanagt wird es von der Dachorganisation Qesar. Im Mittelpunkt stehen die offene Kommunikation über Lösungen, das gemeinsame Finden von Ansätzen und das Teilen von Erfahrungen, um eine verbesserte strategische Positionierung im internationalen Wettbewerbsumfeld zu erreichen.

…mehr

ProduktionsanlagenContiTech investiert in Ungarn

In den vergangenen eineinhalb Jahren investierte der Industriezulieferer ContiTech, der zum deutschen Technologieunternehmen Continental gehört, rund 20 Millionen Euro allein in den Standort Nyíregyháza.

…mehr
INA Rundtischlagereinheit YRTC

RundtischlagerHöhere Drehzahlen und Kippsteifigkeiten

Schaeffler präsentiert seine INA Rundtischlagereinheit YRTC jetzt in X-life-Qualität. Das erhöht Steifigkeit sowie die Drehzahlleistung. Das neue Design der YRTC-Lager bietet darüber hinaus um 50 Prozent reduzierte und sehr gleichmäßige Reibmomente.

…mehr
Baureihe SKY-EK

SicherheitskupplungLeistungsbereich mit Überlastschutz bis 2.000 Nm

Jakob Antriebstechnik hat seine Sicherheitskupplungsbaureihe SKY-EK mit Elastomeranbau um zwei Standard-Baugrößen für leistungsstarke Antriebe erweitert.

…mehr
Flagge mit neuem ZF-Logo

Paefgen folgt auf BehrNeuer Vorsitzender des ZF-Aufsichtsrates

Der Aufsichtsrat der ZF Friedrichshafen hat auf einer außerordentlichen Sitzung am Montag, 4. Dezember 2017, den ehemaligen Audi-Chef Franz-Josef Paefgen zum neuen Vorsitzenden des ZF-Aufsichtsrats gewählt.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung