Bremszylinder

Beidseitiges Wirken

schadet selten. Und schon gar nicht im Fall hydraulischer Bremszylinder. Zulieferer ACE Stoßdämpfer führt selbige und hat nun mit dem neuen HBD-70 sein Portfolio im Bereich der beidseitig wirkenden Bremsen erweitert.

Das Maschinenelement, das mit Hublängen zwischen 100 und 500 Millimeter geordert werden kann, ist in Druck- und Zugrichtung unterschiedlich voneinander einstellbar. Die maximale Zugkraft beträgt dabei 10.000 Newton für alle Hublängen. Auch die Druckkraft erreicht bei den Typen mit Hublängen zwischen 100 und 300 Millimeter diesen Wert. Damit übersteigt die neue Serie die Aufnahmefähigkeiten vergleichbarer Modelle des Unternehmens um das Fünffache.
Der Bremszylinder HBD-70 ist als Zweirohrdämpfersystem in Serie gegangen. Diese Konstruktionsart ermöglicht eine Geschwindigkeitsregulierung, die fast kein Umkehrspiel aufweist.

Jede Bremse arbeitet ohne Leerhub, wobei sich der Ölstrom über zwei Kommanut-Einstellsegmente exakt regulieren lässt. Anwender justieren über das eine Drehrad die Druck-, über das andere die Zugrichtung und können so die Kräfte für die Ein- und Ausfahrgeschwindigkeiten einfach separat voneinander wählen. Die Kommanut-Einstellung verwendet ACE seit Jahren bei den VC-Ölbremsen, die aber nur in einfahrender Richtung regulierbar sind. Dieser hydraulische Bremszylinder wurde ursprünglich nach dem Wunsch eines der bekanntesten deutschen Sportmediziner entwickelt und umgesetzt. Er suchte für seine Fitness- und Rehageräte ein Maschinenelement, das im eingebauten Zustand sowohl in Zug als auch in Druckrichtung einstellbar ist, damit Therapeuten und Patienten jeweils die individuell beste Einstellung am Gerät vornehmen können.

Anzeige

Aus diesem Grund trägt das neue Modell bei ACE bereits den Spitznamen „Fitdämpfer“. Der Bremszylinder ist auch für die einfache Integration in andere Lösungen und Geräte in beliebiger Einbaulage montierbar. Dazu gibt es viel Zubehör und passende Anschlussteile. ms

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Bremszylinder

Keine Fahrt am Limit

Kaum ein Unternehmen ist so spezialisiert darauf, Laufräder für die unterschiedlichsten Fahrradtypen zu produzieren wie Holland Mechanics BV aus der niederländischen Provinz Noord-Holland. Richtig rund laufen die Räder aber nur, wenn sie vorher...

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...

Industrie-Gasfedern

Damit Julia auf dem Balkon

ihren Romeo schmachten lassen und Figaro einen tollen Tag verbringen kann, setzen Theater zur Änderung des Bühnenbildes industrielle Hebehilfen ein. Bei einer großzügig kalkulierten bewegten Masse empfiehlt ACE die Verwendung von Gasfedern des Typs...

mehr...
Anzeige

Klein-Stoßdämpfer

Effizient verzögern

Die Kfz-Zulieferindustrie hat sich bei der Optimierung ihrer Handlingsysteme über einen langen Zeitraum ausschließlich den Antrieben gewidmet. Dass im Bereich der Bremselemente ebenfalls deutliche Verbesserungen möglich sind, zeigen die...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...