Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Zulieferer> Seid umschlungen Millionen

ProduktpiraterieApp checkt Echtheit von Wälzlagern

Fotodokumentation mit der OriginCheck App

Original oder Fälschung? Diese Frage stellt sich mittlerweile auch beim Kauf von Maschinenteilen wie zum Beispiel Wälzlagern. Die OriginCheck App unterstützt den Käufer bei der Echtheitsprüfung vor Ort und vereinfacht bei Verdachtsmomenten die Klärung. 

…mehr

BlitzbinderSeid umschlungen Millionen

Sie sind millionenfach im Einsatz, in nahezu allen Branchen zu finden und erobern sich immer wieder neue Anwendungsgebiete: Die Rasterschlingen aus Herrenberg. Oder, um es ganz präzise zu benennen, die patentierten Blitzbinder der Württembergischen Allplastik. Als der heutige Geschäftsführer Björn Lefnaer das Unternehmen von seinem Vater übernahm, hatten die praktischen Kunststoffschlaufen mit der Einrastöse ihren Siegeszug quer durch alle Industriezweige bereits angetreten. Heute liegen die weltweit ausgelieferten Stückzahlen jährlich im mehrstelligen Millionenbereich – Tendenz steigend!

sep
sep
sep
sep
Zulieferleistungen und Zulieferteile (ZU): Seid umschlungen Millionen

Das Erfolgsgeheimnis dieses Produktklassikers liegt in seiner verblüffenden Einfachheit. Denn vor allem die simple Funktion und die einfache Handhabung machen die Rasterschlaufen zu einem universellen „Werkzeug“ für ungezählte Einsatzgebiete. Weit verbreitet ist ihre Verwendung als Verpackungsmittel, etwa zum Verschließen von Säcken und Beuteln. Oder zum Umreifen von Stangenware und zum Konfektionieren von Kabel, Drähten oder Schläuchen – um nur einige Beispiele zu nennen. Installateure und Monteure nutzen die Kunststoffbänder auch als Kabelbinder, die Gerüstbauer sichern damit ihre Wetterplanen und die Weinbauern ihre Reben. Immer wieder tauchen neue Anwendungen auf. Äußerst beliebt sind die Blitzbinder auch als Etikettenanhänger zur Produkt- und Preisauszeichnung.

Anzeige

Welcher Hersteller wäre nicht glücklich über so einen „Millionseller“ im Programm. Dabei war keineswegs von Anfang an klar, wie sich das Produktportfolio der Württembergischen Allplastik entwickeln würde, als Otto Lefnaer das Unternehmen 1953 aus der Taufe hob. Denn zunächst produzierte die Firma ganz verschiedene Kunststoffartikel. Beispielsweise Gehäuse für die Uhrenindustrie oder auch Spielwaren. Erst viel später spezialisierte man sich auf die Produktion von Blitz- und Kabelbindern.

Zwei Grundtypen

Heute beschäftigt das nach DIN EN ISO 9001 zertifizierte Unternehmen immerhin 20 Mitarbeiter und fertigt auf modernen Spritzgießmaschinen zahlreiche Ausführungen und Varianten von Rasterschlaufen. Große Bekanntheit erlangt haben die Blitzbinder in der roten Farbe, obwohl sie inzwischen in allen nur denkbaren RAL-, Trend- und Modefarben zu haben sind. Sogar in Lila oder Pink. Zu unterscheiden sind in erster Linie zwei Grundtypen: Typ A mit einfacher, Typ B mit doppelter Einrastöse. Die zweite Öse dient als zusätzliche Sicherung und ermöglicht das Bilden einer zweiten Schlaufe, in die sich zum Beispiel ein Etikett einhängen lässt.

Die zwei Grundtypen stehen dann in verschiedenen Dicken und Längen zur Auswahl. Es gibt extrem dünne Binder für filigrane Aufgaben und sehr starke (und kurze) Ausführungen von hoher Reißfestigkeit. Und wenn das breit angelegte Standardprogramm nicht den passenden Binder bietet, fertigt der Mittelständler auch schonmal auf Kundenwunsch eine ganz spezielle Variante. Aus solchen kundenorientierten Projekten entstehen dann mitunter interessante Lösungen, die Eingang finden in das Standardprogramm. Beispiele dafür wären neben zahlreichen Zwischengrößen die unbrennbaren und UV-beständigen Ausführungen sowie Schnellbinder mit angespritztem Beschriftungsfeld oder in verschiedenen Sonderfarben.

Lösbar oder unlösbar

Neben der einfachen Handhabung macht Geschäftsführer Björn Lefnaer noch zwei weitere Merkmale für den Erfolg seines Produkts verantwortlich. „Gegenüber vergleichbaren Erzeugnissen bieten unsere Blitzbinder den entscheidenden Vorteil, dass ihr Verschluss lösbar ist und sie sich deshalb beliebig oft wiederverwenden lassen. Außerdem kommt für ihre Herstellung nur reines Marken-Polyäthylen erster Wahl zum Einsatz. Das gewährleistet eine hohe Lebensdauer“, erklärt Lefnaer.

Für alle Fälle, in denen – etwa aus Sicherheitsgründen – eine lösbare Bindung indiskutabel ist, bietet die Württembergischen Allplastik reißfeste Rasterschlaufen aus Polyäthylen oder Polyamid mit einem unlösbaren Verschluss. Das Haupteinsatzgebiet dieser flachen Bänder ist die Elektrotechnik und Elektronik, wo sie sich als zuverlässige Kabelbinder etabliert haben. Kaum eine Installation – sei es im Schaltschrank, im Automobil oder in der Gebäudetechnik – kommt ohne sie aus. Es ist nahezu unmöglich einen solchen Kabelbinder zu öffnen, ohne ihn dabei zu zerstören.

Perspektiven

Die Württembergische Allplastik feierte im vergangenen Jahr ihr 50-jähriges Firmenbestehen. Das Unternehmen befindet sich nach zwei schwierigen Jahren auf Expansionskurs. Geschäftsführer Björn Lefnaer blickt optimistisch in die Zukunft: „Wir beliefern derzeit nahezu 6000 Kunden mit unseren Produkten. Und vor allem für unsere Blitzbinder entdecken wir fast täglich neue Einsatzgebiete. Ich bin sicher, dass das Anwendungsspektrum für dieses praktische Hilfsmittel noch längst nicht erschöpft ist. Zumal wir regelmäßig an der Entwicklung weiteren Varianten arbeiten.“Michael Stöcker

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Blitzbinder: Beutel und Säcke schnell verschließen

BlitzbinderBeutel und Säcke schnell verschließen

Neu im Programm der Württembergischen Allplastik ist ein Blitzbinder aus hochwertigem Markenpolyethylen, der auch mit metallischen Füllstoffen erhältlich ist. Dadurch können selbst Bruchstücke zuverlässig mit Metalldetektoren aufgespürt werden.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Fotodokumentation mit der OriginCheck App

ProduktpiraterieApp checkt Echtheit von Wälzlagern

Original oder Fälschung? Diese Frage stellt sich mittlerweile auch beim Kauf von Maschinenteilen wie zum Beispiel Wälzlagern. Die OriginCheck App unterstützt den Käufer bei der Echtheitsprüfung vor Ort und vereinfacht bei Verdachtsmomenten die Klärung. 

…mehr
Radlager von SKF

RadlagerSKF: Mehr Effizienz auf die Straße

Im Automobilbau spielen Radlager bei der Kraftübertragung eine wichtige Rolle. Ihre Funktion beeinflusst unter anderem die Effizienz, die Leistungsfähigkeit, den Kraftstoffverbrauch und den CO2-Ausstoß. Entscheidendes Kriterium dabei ist die Reibung. SKF hat deshalb Radlager speziell für die Automotive-Industrie entwickelt, die besonders niedrige Reibungswerte aufweisen sollen.

…mehr
Automatisierter Schachroboter Chess Buddy

Igus LinearsystemeSchachmatt von Geisterhand

Der Schachsport ist einer der beliebtesten Kopfsportarten, der nicht nur zu zweit, sondern sogar auch alleine Spaß machen kann. Das dachten sich zwei Studenten aus Linz und entwickelten den „Chess Buddy“, der das Schach spielen ohne Spielpartner mit vibrationsarmen Linearsystem von Igus ermöglicht.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung