Wälzlager

Lager für Werkzeugmaschinen

Die bidirektionalen Axial-Radial-Präzisions-Zylinderrollenlager des Typs RTB (Rotary Table Bearings) von Rodriguez zeichnen sich durch hohe axiale und radiale Traglasten sowie eine sehr gute Kippsteifigkeit aus. Daher eignen sie sich für den Einsatz in Dreh-, Rund- und Positioniertischen sowie Fräsköpfen für die spanende Bearbeitung. Die einbaufertigen, kompakten Kombinationslager bestehen aus zwei Axial- und einem Radiallager. "Die große Anzahl an Rollen in den Axialkäfigen sowie der lineare Kontakt der Wälzkörper und die präzise Verarbeitung der Lager garantieren das für diese Lagerart typische hochgenaue und kippsteife Verhalten", heißt es dazu aus dem Unternehmen.

Die Lager der SRB-Serie bestehen hingegen aus einem Radial-Nadellager mit einem massiven Außen- und einem verlängerten Innenring. Die Seitenflächen des Außenrings wirken als Schienen für die beiden Axial-Rollenkäfige, die auf dem Innenring zentriert sind. Durch diese Konstruktion ergibt sich ein Präzisionslager von geringem Gesamtumfang und hoher Steifigkeit. Diese Lagerkonstruktionen wurden speziell als radial-axiale Abstützung für Kugelgewindetriebe von Werkzeugmaschinen entwickelt. Eine Nutmutter sorgt für die definierte Vorspannung und damit für eine maximale Steifigkeit.

Anzeige

Und dann wären da noch die Kreuzrollenlager der XRB-Baureihe. Sie gelten als ideale Lösung, wenn der Platz begrenzt ist und flexible Konstruktionen gefordert sind. Eine kompakte Bauweise und die Eigenschaft, hohe axiale Belastungen in beide Richtungen zu bewegen, sind hier kombiniert mit radialen Belastungen und hohen Kippmomenten. Daher werden diese Lager vor allem in Rund- und Drehtischen, Spindeln mit horizontaler und vertikaler Achse sowie Roboterarmen eingesetzt. Alle Kreuzrollenlager werden vornehmlich nach Kundenwunsch konzipiert und gefertigt. Dank der großen Auswahl an Rollenlagern findet Rodriguez selbst für anspruchsvolle Anwendungen eine Lösung. ms

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schmiersysteme

Wälzlager-Ausfälle verhindern

Über die Hälfte der vorzeitigen Ausfälle von Wälzlagern sind mit einer korrekten Schmierung vermeidbar. Mit Einsatz der Perma-Schmiersysteme wird das Lager kontinuierlich mit frischem Schmierstoff versorgt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige