Vorsteuerventile

Vorsteuerventile für die Prozesstechnik

Kuhnke bietet das Standardventil 63.1V an, das speziell als Vorsteuerventil für die Anforderungen der Prozesstechnik entwickelt wurde. Pneumatisch betätigte Prozessventile sind häufig mit Steuerköpfen, sogenannten Control Units ausgerüstet, die mit Feldbussystemen über weite Strecken in der Anlage kommunizieren. Darin sind Vorsteuerventile verbaut, die über einen pneumatischen Aktuator das Prozessventil betätigen. Für die weitläufige Verteilung in der Anlage ist ein geringer Energieverbrauch wünschenswert. Mit einer Leistungsaufnahme kleiner als 1 W kann das 63.1V dabei einen weiten Druckbereich von 2 bis 8 bar abdecken. Somit kann es auch bei niedrigem Systemdruck sicher den Aktuator betätigen. 270 l/min. Durchfluss sorgen für verzögerungsfreie Anschaltung des Aktuators.

Vorsteuerventile für die Prozesstechnik

Die Lebensdauer von mindestens 50 Mio. Schaltspielen ist bereits vielfach einsatzbewährt, womit das Ventil die Ansprüche an wartungsarme und störungsfreie Technik als zuverlässiges Herzstück im Steuerkopf von Prozessventilen erfüllt. Durch seine kompakte Baugröße mit 15 mm breitem Flanschgehäuse ist jeder Anschlussblock eines Steuerkopfes auch in engem Bauraum gut auf das Ventil anpassbar. Eine werkzeuglose manuelle Umschaltung vereinfacht bei Systemwartungen die Betätigung des Ventils. Es stehen 3/2-Wege-NC- oder NO-Varianten mit 12 oder 24 V DC Nennspannung zur Verfügung. am

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ventile

Zweistufige Ventile

Die AxisPro-Ventile von Eaton sind nun als zweistufige Ausführung in den Baugrößen D05 (NG10) und D07 (NG16) erhältlich. Die Ventile bieten die gleiche hohe Leistung und Regelbarkeit wie die einstufigen AxisPro-Ventile, jedoch mit höherem Durchfluss.

mehr...