Normelemente

Mehrgelenkscharniere: Unsichtbar und hochbeweglich

Ganter bietet die Edelstahl-Mehrgelenkscharniere GN 7237 an. Sie sind innenliegend, platzsparend und vandalismussicher im Gehäuseinneren verbaut und erlauben einen 180°-Öffnungswinkel.

Design, Funktionalität und mehr Spielraum durch innenliegend verbaute 180°-Mehrgelenkscharniere.

Damit ist gewährleistet, dass Fluchtwege nicht durch offenstehende Türen versperrt werden können. Die Gehäuse-Außenseite bleibt frei von Anbauteilen. Aufgebaut sind die Edelstahl-Mehrgelenkscharniere aus zwei Befestigungswinkeln, die am Gehäuse bzw. der Tür montiert werden, und einer dazwischenliegenden 7-fach-Gelenkmechanik. Beim Öffnen wird der Zugang zunächst leicht angehoben und dann um 180° ausgeschwenkt. Langlöcher und Distanzplatten machen das Scharnier in drei Ebenen justierbar. Auf Wunsch bietet Ganter auch Sonderlösungen an. am

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Normelemente

Hygienic Design für Normelemente

Ab sofort bietet Ganter unter dem Label „Hygienic Design“ verschiedene Varianten von Knöpfen, Griffen, Klemmhebeln, Stellfüßen und Schrauben an, die allesamt konstruktiv auf minimale Verschmutzung sowie einfache Reinigung optimiert sind.

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige

Unmanaged Switches

Modulares Gehäusesystem erweitert

Lütze erweitert sein modulares Gehäusesystem LCOS um zwei industrietaugliche Unmanaged Switches mit vier beziehungsweise acht Ports. Die LCOS Unmanaged Switches sind für den Einsatz im Bereich der industriellen Ethernet-Netzwerke besonders geeignet.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Vision-Sensoren

Mit dem Roboter auf du und du

Sensopart erweitert seine Vision-Sensorreihe Visor um einen speziell für Robotikanwendungen konzipierten Sensor. Über ein URCap-Softwarepaket ermöglicht der neue Visor Robotic eine direkte Kommunikation mit UR-Robotersystemen.

mehr...