Ohne Schmiermittel

Wartungsfreie Edelstahlketten neu bei Iwis

Iwis Antriebssysteme stellt mit den Edelstahlketten der Marke b.dry rostfreie Ketten vor, die trocken, verschleißbeständig und dynamisch hoch belastbar sind. Dank eines Hochleistungskunststoffgleitlagers im Gelenk benötigen sie kein Schmiermittel, so dass sie prädestiniert für Anwendungen in aggressiven Umgebungsbedingungen und Umgebungen mit Wasser- oder Dampfapplikationen und strengen Reinigungsvorschriften sind. Dazu zählen auch Reinraumanwendungen oder Anwendungen in Lackierstraßen.

Immer trocken: Neue wartungsfreie Edelstahlketten für die Lebensmittel-, Pharma- und Automobilindustrie von Iwis.

Die Trägerhülsen aus Edelstahl sind dünnwandig, nahtlos und kugelkalibriert. Die CF-Grundkette besteht aus austenitischem Edelstahl. Die Verschleißlebensdauer der b.dry-Ketten soll deutlich länger sein als bei vergleichbaren Ketten: Im trockenen Zustand ist sie zweimal länger, mit Initialschmierung sogar vierfach länger, wie Laufversuche bei Iwis ergaben. Die Ketten sind im trockenen Zustand frei von lackbenetzungsstörenden Substanzen (LABS), was zum Beispiel bei Lackierstraßen in der Automobilherstellung entscheidend ist.

Der Münchner Kettenhersteller bietet eine breite Produktpalette für sämtliche Anwendungen in der Antriebs- und Fördertechnik. Dazu zählen unter anderem Präzisions- und Hochleistungsrollenketten, Förderketten, wartungsfreie und korrosionsbeständige Ketten, Flyerketten, Scharnierband- und Mattenketten für Industrieanwendungen sowie Kettentriebsysteme für die Automobilindustrie. cs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Scharnierbandketten

Verschleißfest und rostfrei

Kettenspezialist Iwis Antriebssysteme stellte auf der diesjährigen Drinktec in München gehärtete, verschleißfeste Edelstahl-Scharnierbandketten der Marke Flexon vor. Die Ketten werden beim Transport von Getränkekästen und Mehrwegflaschen eingesetzt.

mehr...

Energieführungsketten

Ohne Schmierung

Bei der Herstellung von Energieführungsketten gehört Stahl keineswegs zum „alten Eisen“. Im Gegenteil. Er ist hochbelast- bar, robust und hat sich für Energieführungen seit über 50 Jahren in vielen Anwendungen aus guten Gründen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige