Sicherheitskupplungen

R + W auf der SPS IPC Drives

Europas führende Fachmesse für elektrische Automatisierung, die SPS IPC Drives, findet vom 28. bis 30. November 2017 auf dem Nürnberger Messegelände statt. Die Messe bietet den Besuchern eine Plattform für die Suche nach den richtigen Lösungen für ihre Automatisierungsaufgaben. Produkte und Dienstleistungen aus diversen Bereichen, zum Beispiel Steuerungstechnik, elektrische Antriebstechnik, industrielle Software und digitale Fertigung werden gezeigt. Entsprechend dem Schwerpunkt- thema „Elektrische Antriebstechnik/Motion Control“ zeigt das Unternehmen R+W Antriebselemente seine Welt der Präzisionskupplungen.

R + W-Lamellenkupplung mit integrierter Kühlschmiermitteldurchführung

Neben den etablierten Standardkupplungen mit Metallbalg und Elastomer sowie den Sicherheitskupplungen aus dem Bereich Präzision können die Besucher am Messestand die Produkte virtuell erleben. Die R+W-App bietet den Kunden und Interessenten einen zusätzlichen Service. Im gleichnamigen Service-Bereich der App werden oftmals nachgefragte Sachverhalte, wie zum Beispiel die Drehmomenteinstellung einer Sicherheitskupplung, ganz verständlich dargestellt und erklärt.

Ein weiteres Highlight ist das Virtual-Reality-Erlebnis mittels Smartphone oder Tablet und Cardboard. Die Kupplungen und ihre Funktionen sind auf diese Weise visualisiert und bieten wertvolle Informationsmöglichkeiten und verschiedene Darstellungsweisen der Kupplungen. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kupplungen für Walzgerüste

Individuell geht immer

Durch Walzprofilieren entstehen aus dünnwandigen, flachen Metallblechen Profilbleche. So unterschiedlich wie hierbei die Bleche beziehungsweise Profile sein können, so verschieden sind auch die Anforderungen an die jeweiligen Walzgerüste und deren...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

SPS 2019

Neue Gerätegeneration von Frequenzumrichtern

Sieb & Meyer präsentiert  auf der SPS 2019 ein neues Optionsmodul des SD3. Es ermöglicht die Auswertung von zwei Transducern sowie einer Hiperface-DSL-Schnittstelle. Der Frequenzumrichter SD2M wird um ein 450-kVA-Modell ergänzt. Zudem stellt das...

mehr...