Klemmhalter

Mara Hofacker,

Fixierung für alle Fälle

Ganter erweitert sein Klemmhalter-Programm mit neuen Elementen für die Fixierung anlagenspezifischer Komponenten. Das Unternehmen überarbeitet seine Produktauswahl beständig, um sie der Nutzung anzupassen.

Der verdrehbare Kreuz-Klemmhalter GN 475, aus dem Ganter den Klemmhalter GN 474 entwickelte, sowie der Schlauchadapter GN 480.7 und die Haltestangen GN 480.3/480.5. © Otto Ganter

Nutzten beispielsweise bisher viele Anwender den verdrehbaren Kreuz-Klemmhalter GN 475, um Fixierungsstangen parallel anzuordnen, so entwickelte Ganter aus dieser Beobachtung heraus den Klemmhalter GN 474.1 mit zwei parallelen Klemmbohrungen. Ebenfalls zur Vereinfachung tragen die neuen Haltestangen GN 480.3 und GN 480.5 aus Edelstahl bei, weil ihre gekröpfte bzw. abgewinkelte Form die aufwändige Kombination gerader Elemente erspart.

Der Schlauchadapter GN 480.7 erlaubt dank seiner Tülle den direkten Anschluss von Schläuchen auf der einen und die gewindebasierte Montage einer Auslassdüse auf der anderen Seite. Damit werden Schmier-, Kühlstoffe oder Ausblasluft nach Unternehmensangaben noch besser an die entsprechenden Stellen einer Anlage transportiert.

Auch neu im Klemmhalter-Range: T-, Fuß- und einfache Laschen- Klemmhalter lassen sich mittels Laschengelenksets GN 511.1 zu frei konfigurierbaren Klemmhalter-Gelenken aufbauen. Dazu zentriert und verbindet das Gelenkset die beiden Laschen-Klemmhalter schwenkbar per Schraube oder verstellbarem Klemmhebel.

Der Haltemagnet GN 51.6 und das Laschengelenkset GN 511.1. © Otto Ganter

Alle Klemmhalter einer Nenngröße mit dem gleichen Werkzeug montierbar, auch die Befestigungs- und Klemmbohrungen weisen identische Abmaße auf. So lassen sich Änderungen vornehmen, ohne neu bohren zu müssen. Noch einen Schritt weiter geht Ganter mit dem Haltemagnet GN 51.6, der Bohrungen komplett obsolet macht.

Anzeige

Integrierte Gewinde stellen die Verbindung zu diversen Klemmhaltern her – damit ist der gummierte Magnet für temporäre Installationen auf sensiblen Oberflächen geeignet.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Konstruktion mit Normteilen

Konstruieren leicht gemacht

Bei der Konstruktion von Maschinen und Anlagen kostet die Konstruktion und Herstellung einfacher Teile und Komponenten häufig viel Zeit und verursacht höhere Kosten. Beides lässt sich vermeiden, wenn Konstrukteure auf Normteile und standardisierte...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Normteile

Zeit sparen mit Normen

Um die Wettbewerbsfähigkeit nicht zu gefährden, müssen Unternehmen schon bei der Konstruktion effizient sein. Dies gelingt unter anderem, wenn Konstrukteure auf normierte Bauteile zurückgreifen und deren CAD-Daten direkt in die eigene...

mehr...