Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Zulieferer>

Kipp: Verschließen mit einer Handbewegung

LinearlagerStandard für Individualisten

Linearlager: Standard für Individualisten

Die Konstrukteure von Möve Metall nutzen einen fertigen Baustein zur Sitzherstellung, der auf auf Drylin Linearlagern von Igus basiert.

…mehr

Sicheres VerschließenKipp stellt neue Verschlusselemente vor

Das Heinrich Kipp Werk erweitert sein Sortiment um Verschlusselemente, die zwei getrennte Platten mit definierter Kraft verbinden. Mit nur einem Handgriff wird eine sichere und vollständige Klemmung erreicht. Kipp nimmt mit neuen Drehspannriegeln und Kugelsperrbolzen mehrere Verschlussoptionen in das bestehende Sortiment auf.  

sep
sep
sep
sep
Kipp Drehspannriegeln

Bei den Drehspannriegeln erfolgt der Verschluss durch eine 90°-Drehbewegung von der Position „OFF“ auf die Position „ON“. Dabei wird ein mit dem Griff verbundener Querstift in eine Spannplatte eingeschoben. Der Stift greift in die Platte ein und klemmt die Komponenten fest aneinander. Ein Klick signalisiert das Schließen bzw. – bei umgekehrter Drehbewegung – das Öffnen. Kipp bietet den Drehspannriegel auch als flache Ausführung an. Die Drehknöpfe der Verschlusselemente sind aus Thermoplast oder Edelstahl gefertigt, während das Gehäuse aus vernickeltem Stahl besteht. Die passenden Spannplatten für Drehspannriegel sind separat erhältlich.

Zudem stellt Kipp neue Kugelsperrbolzen in diversen Ausführungen mit unterschiedlichen Baugrößen sowie Halte- und Auszugskräften vor. Anwendung finden diese bei Wechseleinrichtungen im Montagebereich oder überall dort, wo manuelles Verstellen oder schnelles Rüsten gefordert ist, beispielsweise bei Höhenverstellung in automatischen Anlagen. Alle Artikel eignen sich zum Schnellspannen von zwei Platten gleicher oder verschiedener Stärke. Dazu muss der Knopf gedrückt und der Kugelsperrbolzen in die vorhergesehene Aufnahmebuchse eingeschoben werden. Durch Loslassen des Knopfes werden die Platten gespannt. Das Lösen der Spannung erfolgt genau umgekehrt.

Anzeige

Die Kugelsperrbolzen sind in Edelstahlfertigung oder mit einem Drehgriff erhältlich. Die Wiederholgenauigkeit für eingeschraubte und eingesteckte Kugelsperrbolzen liegt bei ±0,25 mm und kann mit Hilfe von zusätzlichen Aufnahmebolzen erhöht werden. cs

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Klemmhebel ECO Kipp

KlemmhebelLow Budget-Alternative von Kipp

Mit dem Klemmhebel ECO stellt das Heinrich Kipp Werk, Aussteller der FMB Süd, ein funktionales und designorientiertes Produkt als kostengünstige Alternative im Bereich der Klemmhebel vor.

…mehr
Griffstücke aus Biokunststoff Heinrich Kipp

GriffstückeAus Bio-Kunststoff

Mit den neuen Nature-grip-Bedienteilen stellt das Heinrich Kipp Werk eine umweltschonende Alternative zur bestehenden Produktpalette vor. Zur Herstellung der Griffstücke werden ausschließlich nachwachsende Rohstoffe verwendet.

…mehr
Kugelsperrbolzen

Online-KonfiguratorKugelsperrbolzen selbst zusammenstellen

Kugelsperrbolzen kommen überall dort zum Einsatz, wo Verbindungen oft und schnell gelöst werden müssen. Über den Online-Konfigurator für Kugelsperrbolzen auf der Internetseite des Unternehmens Erwin Halder können Anwender sich ihre gewünschten Kugelsperrbolzen anhand der Parameter Länge, Durchmesser, Griffvariante und Werkstoff selbst zusammenstellen.

…mehr
Kugesperrbolzen von KVT Fastening

KugelsperrbolzenWerkstücke rasch sichern und lösen

Mit einem breiten Portfolio an Kugelsperrbolzen und federnden Druckstücken bietet KVT-Fastening Normalien für die unterschiedlichsten Anforderungen der Industrie. 

…mehr
Erwin Halder: Neue Spann- und Positionierwerkzeuge

Erwin HalderNeue Spann- und Positionierwerkzeuge

Erwin Halder präsentiert auf der AMB neue Unterbauspanner, die eine unkomplizierte, platzsparende Werkstückspannung ermöglichen. Positionier- und Spannbolzen machen diese Arbeit schneller und bequemer.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung