Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Zulieferer> Perfekt abgestimmt

ProduktpiraterieApp checkt Echtheit von Wälzlagern

Fotodokumentation mit der OriginCheck App

Original oder Fälschung? Diese Frage stellt sich mittlerweile auch beim Kauf von Maschinenteilen wie zum Beispiel Wälzlagern. Die OriginCheck App unterstützt den Käufer bei der Echtheitsprüfung vor Ort und vereinfacht bei Verdachtsmomenten die Klärung. 

…mehr

Keramische BaugruppenPerfekt abgestimmt

Für viele Kunden ist das Unternehmen WZR Ceramic Solutions nicht mehr "nur" Entwicklungspartner, sondern auch Serienfertiger. Regelmäßig macht es dabei durch verfahrenstechnische Innovationen von sich Reden - wie etwa durch die Realisierung komplexer Baugruppen, bei denen verschiedene Werkstoffe - gefertigt in unterschiedlichen Formgebungsverfahren - zu multifunktionalen Konstruktionen zusammenfinden. Eine solche Baugruppe entwickelte, konstruierte und produzierte das WZR für einen Kunden aus dem Maschinenbau. Dabei handelt es sich um eine Werkstückaufnahme mit einer thermischen Beständigkeit von bis zu 1000° C und hochgenauer Geometrie. Die Baugruppe besteht aus einem Adapter aus der Glaskeramik Vitronit und einer Komponente aus Aluminiumoxid. Der Vorteil dieses Verbundes liegt unter anderem in den unterschiedlichen mechanischen Festigkeiten und Wärmeleitfähigkeiten der beiden Werkstoffe. Schon die Glaskeramik punktet mit einer sehr geringen Wärmeleitfähigkeit; sie wird allerdings vom Aluminiumoxid mit abermals niedrigeren Wärmeleitwerten noch unterboten. Hingegen bietet die Glaskeramik eine höhere mechanische Festigkeit, weshalb sich die Werkstückaufnahme in diesem Bereich sogar über eine metallische Schraubverbindung an der Trägereinheit befestigen lässt.

sep
sep
sep
sep
Anzeige
Keramische Baugruppen: Perfekt abgestimmt

Während die Glaskeramik-Komponente im CNC-Ultraschall-Bearbeitungszentrum des Unternehmens hergestellt wird, entsteht die geometrisch komplexe Aluminiumoxid-Komponente zunächst im generativen 3D-Drucken (Schichtbauverfahren) und erhält anschließend eine CNC-Feinbearbeitung. Durch den Einsatz des 3D-Druckens wird der gesamte Herstellungsprozess vereinfacht und beschleunigt. Das Ergebnis beider Fertigungswege sind zwei hochpräzise Formteile, die anschließend zu einer Baugruppe montiert werden. Auf diese Weise kann das WZR die Anforderungen des Kunden nach einer elektrisch isolierenden und magnetisch abgekoppelten Werkzeugaufnahme für den Anbau an einer metallischen Vorrichtung optimal umsetzen. Insbesondere durch die unterschiedlichen Wärmeleitwerte der beiden verwendeten Werkstoffe ist diese Funktionsbaugruppe perfekt abgestimmt auf ihre Anwendung.ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Technische KeramikCeramtec knackt die halbe Milliarde

Ceramtec hat im vergangenen Geschäftsjahr seine Bestmarke im Umsatz nochmals übertroffen. Mit einem Plus von mehr als fünf Prozent auf 501 Millionen Euro konnte der Keramik-Hersteller weiter auf die Geschäftserfolge des vergangenen Jahres aufbauen.

…mehr
Ceramtec CEO setzt neue Anlage in Gang

Technische KeramikCeramtec eröffnet neue Ofenhalle in Marktredwitz

Mit der Einweihung einer neuen Ofenhalle setzen die Keramikspezialisten von Ceramtec ein deutliches Zeichen für die Zukunft des Geschäftsbereichs Chemietechnik am Standort Marktredwitz.

…mehr
Keramik-Halbzeuge: Für den Musterbau  und kleine Losgrößen

Keramik-HalbzeugeFür den Musterbau und kleine Losgrößen

Stoßen metallische und polymere Werkstoffe an ihre physikalischen Grenzen, eröffnet sich durch den Einsatz einer Technischen Keramik oft ein Ausweg. Das Handelshaus Kager bietet Entwicklern und Konstrukteuren eine Auswahl an Festkeramik-Halbzeugen.

…mehr
Glaskeramik: Hochwertige Prototypen fetigen

GlaskeramikHochwertige Prototypen fetigen

Die Glimmerglaskeramik Vitronit erfreut sich immer größerer Beliebtheit unter Konstrukteuren und Entwicklungsingenieuren. Das hat seinen guten Gründe. Insbesondere wenn Kunststoffe oder Metalle an ihre physikalischen Grenzen stoßen, ist dieser porenfreie Keramik-Werkstoff inzwischen eine sehr gefragte Alternative.

…mehr

Transparente KeramikHärter als Glas

Ceramtec ist es gelungen, eine transparente Keramik im Serienmaßstab herzustellen, die extrem belastbar und sehr beständig ist. Sie heißt Perlucor und weist einen drei- bis viermal höheren Härte- und Festigkeitsgrad als konventionelles Glas auf.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung