Gleitlager

Nachwuchs bei Composite und Bronze

Oiles hat ein Composite-Gleitlager der Fiberflon-Baureihe sowie ein dünnwandiges Bronzelager entwickelt. Beide neuen Produkte basieren auf dem Einsatz spezieller Werkstoff-Lösungen und eignen sich für viele Anwendungen in Maschinenbau, Fahrzeugtechnik sowie Wasserbau, Windenergie und Materialhandling.

Oiles hat ein Composite-Gleitlager der Fiberflon-Baureihe sowie ein dünnwandiges Bronzelager entwickelt.

Auch für Kompressoren- und Pumpenhersteller sind sie geeignet. Zum einen handelt sich es um das dünnwandig ausgeführte Bronzelager 500SP5-SL1 Ultrathin mit integrierten Festschmierstoffen auf Graphit-basis und zum anderen um das Composite-Gleitlager Fiberflon GH. Ohne zusätzliche Schmierung eignet sich das Bronzelager beispielsweise trotz seiner geringen Wandstärke für dynamische Maximallasten von 49 N/mm2 bei Low-Speed-Rotationen von bis zu 0,25 m/s. Die Unterwasser-Quellrate des Composite-Gleitlagers liegt bei 0,3 Prozent und der Verschleiß im Dauertest bei 0.021 mm. sw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...

Unmanaged Switches

Modulares Gehäusesystem erweitert

Lütze erweitert sein modulares Gehäusesystem LCOS um zwei industrietaugliche Unmanaged Switches mit vier beziehungsweise acht Ports. Die LCOS Unmanaged Switches sind für den Einsatz im Bereich der industriellen Ethernet-Netzwerke besonders geeignet.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Vision-Sensoren

Mit dem Roboter auf du und du

Sensopart erweitert seine Vision-Sensorreihe Visor um einen speziell für Robotikanwendungen konzipierten Sensor. Über ein URCap-Softwarepaket ermöglicht der neue Visor Robotic eine direkte Kommunikation mit UR-Robotersystemen.

mehr...