Präzisionsfedern

Perfekte Straßenlage

Der deutsche RC-Rennfahrer Ronald Völker hat mit seinem funkferngesteuerten Modellauto den Weltmeistertitel in der Klasse ‚Tourenwagen Elektro’ eingefahren. Mit an Bord bei der WM in Peking waren Druckfedern von Reiber für eine perfekte Straßenlage und Kraftübertragung.

Die Fahrwerksfedern von Reiber gleichen Fahrbahnunebenheiten aus und sorgen für sicheren Bodenkontakt der Räder. Nur so ist gewährleistet, dass Antriebs-, Brems- und Querkräfte optimal übertragen werden.

Völker ist einer der derzeit weltbesten RC-Car-Fahrer. RC-Car steht für Radio Controlled Car, also ein per Funk gesteuertes Modellauto. Seit 2009 fährt der fünffache Europameister ‚Outdoor’ für das Team von Yokomo und LRP und steuert Modellautos im Maßstab 1:10 in renommierten Rennserien und Einzelrennen. Bei der diesjährigen WM in Peking gingen für den 31-Jährigen und den Chefingenieur von Yokomo, Yukijiro Umino, ein großer Traum in Erfüllung: der Sieg in der Klasse ‚Tourenwagen Elektro’. Die auf Präzisionsfedern spezialisierte Reiber GmbH sponserte das Team mit individuell gefertigten Fahrwerksfedern.

Weniger Aufschaukeln in Kurven und bei Bodenwellen

Das vom Yokomo-Chefkonstrukteur konzipierte Modellauto Yokomo BD8 Prototyp im Maßstab 1:10 ist super flach, um die Kurvengeschwindigkeit weiter zu erhöhen, ohne dabei an Stabilität einzubüßen. Die Kombination der Federn im vorderen und hinteren Fahrwerk und ihr Zusammenspiel mit den Stoßdämpfern sind für den Erfolg essentiell. Alle Bilder: Redrc

Wie bei ihren großen Pendants sind auch bei funkferngesteuerten Modellautos Fahrwerksfedern kritische Komponenten, denn sie beeinflussen Handling, Straßenlage und Bremsverhalten. Nur wenn die Räder sicheren Bodenkontakt haben, lassen sich Antriebs-, Brems- und Querkräfte optimal übertragen. „Konstruktiv betrachtet, gibt es auch bei Modellautos Fahrwerksfedern mit linearer und progressiver Federrate. In den Finalen sind wir mit einer Kombination gefahren“, sagt Roland Völker. „Bei linearen Federn vergrößert sich die Kraft gleichmäßig mit der Belastung der Feder, bei progressiven nimmt die Kraft mit zunehmender Belastung überproportional zu, sie wird härter. Das verhindert unter anderem ein Durchschlagen der Feder oder beschleunigt das Abklingen von Schwingungen. Das Modellauto hat damit eine stabile Straßenlage, weil es sich in Kurven oder bei Bodenwellen weniger aufschaukelt“, erläutert Tim Reiber, Geschäftsführer der Reiber GmbH.

Anzeige

Tiefergelegt für erhöhte Kurvengeschwindigkeit

Die Fahrwerksfedern halten das Modellauto auf einem Niveau, bei dem genügend Ein- und Ausfederungsweg vorhanden ist. Sie federn Stöße ab, die von der Fahrbahn auf die Karosserie übertragen werden, und parieren fahrerische Einflüsse wie Bremsen, Beschleunigen und Lenken, ohne durchzuschlagen. Beeinflussen lassen sich die Eigenschaften unter anderem durch die Härte der Federn oder die Begrenzung des Federwegs.

Die Härte der Federn hängt eng mit dem Bodenabstand zusammen. Die richtige Kombination der Federn im vorderen und hinteren Fahrwerk und ihr Zusammenspiel mit den Stoßdämpfern war bei dem von Völker pilotierten Modell, Yokomo BD8 Prototyp, essenziell, weil es vom Chefkonstrukteur Umino super flach konzipiert worden war, um die Kurvengeschwindigkeit weiter zu erhöhen, ohne dabei an Stabilität einzubüßen. „Im Vorfeld der WM haben wir Federn von Reiber in unterschiedlicher Härte und Kombination auf einer anderen Strecke in China getestet, um die bestmögliche Interaktion bei unterschiedlichen Gegebenheiten zu ermitteln“, erklärt Völker. „Die Reiber GmbH hat dann die Federn für die WM-Rennen in Peking an unsere Vorgaben angepasst und uns kurzfristig geliefert.“ Mit Erfolg, wie nicht nur der WM-Titel zeigt. Auch bei weiteren Rennen sind Völker und seine Teamkollegen mit den Federn von Reiber erfolgreich unterwegs. „Unser Chefkonstrukteur ist von diesen Federn fest überzeugt“, so Völker. Yokomo plant nun, Federn in verschiedenen Härten von Reiber nicht nur für den Profi-, sondern auch für den Hobbybereich zu beziehen. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Druckfedern im Weltall

Spezialeinsatz auf der ISS

Mit einer Geschwindigkeit von annähernd 28.000 km/h umkreisen Gutekunst Druckfedern den Erdorbit auf der internationalen Raumstation ISS. Damit sind sie wahrscheinlich die schnellsten im Einsatz befindlichen Druckfedern.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Technische Federn

Federn berechnen

Etwa 300.000 Installationen weltweit und 2.500 Online-Zugriffe täglich – diese Werte verzeichnet die Website www.federnshop.com mit einem kostenlosen Berechnungsprogramm von Federn-Zulieferer Gutekunst.

mehr...