Kunststoffräder in der Lebensmittelindustrie

Neue Radserie für den Nassbereich

Mit den neuen Blickle-Räder Serie POBS kann ab sofort auch im Nassbereich gearbeitet werden. Die sogenannte Hydrolyse ist kein Problem mehr. Die Radserie des Rosenfelder Radproduzenten ist aus dem eigens entwickelten, reaktionsgegossenen Premium-Polyurethan Blickle Besthane Soft und besitzt eine sehr hohe Hydrolysestabilität.

Die Radserie wurde speziell für den Einsatz in der Lebensmittelproduktion und anderen hygienesensiblen Bereichen entwickelt.

Auch gegen zahlreiche aggressive Chemikalien erweist sich das Material als äußerst widerstandsfähig. Damit können Betreiber auch in feuchten Umgebungen die Vorteile der Polyurethan-Laufbeläge nutzen, ohne Angst vor Spuren oder Verfärbungen zu haben, was in hygienesensiblen Bereichen besonders wichtig ist. Die Räder haben unter anderem einen sehr geringen Rollwiderstand, eine hohe dynamische Belastbarkeit und Tragfähigkeiten von bis zu 500 Kilogramm. Der Radkörper besteht aus bruchfestem Polyamid. Der dicke und weiche aufgegossene Belag sorgt für einen geräuscharmen Lauf. Die Räder können bei Temperaturen zwischen -25 und +70 Grad Celsius eingesetzt werden und sind dank ihrer langzeitgeschmierten und abgedichteten Kugellager unter Normalbedingungen wartungsfrei. sw 

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Jubiläum

50 Jahre Blickle Schweiz

Blickle Schweiz feiert sein 50jähriges Jubiläum. Die erste Auslandsniederlassung des Räder-und Rollenspezialisten wurde am 1. November 1967 in Ittigen im Kanton Bern gegründet.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Heberollen

Schwere Geräte leicht anheben

Jüngstes Mitglied in der Produktfamilie von Blickle Räder + Rollen ist die Serie HRLK, die für die Anforderungen des Marktes nach einer komfortabel zu bedienenden Heberolle entwickelt wurde.

mehr...

Fahrantriebe

Lässt schwer beladene Wagen rollen

R-Drive 2 von Tente ist für die Transportunterstützung schwer beladener Wagen konzipiert. Der Fahrantrieb lässt sich an jeden Transportwagen anbringen. Bürstenlose Elektromotoren ermöglichen insbesondere im Bereich der Intralogistik viele neue...

mehr...