EMO Hannover 2019

Andreas Mühlbauer,

Werkzeugmaschine im Fokus des Fortschritts

Mehr als 2.200 Aussteller zeigten auf der EMO Hannover 2019 ihre Neuheiten für die industrielle Fertigung. Große Herausforderungen und Chancen sieht EMO-Generalkommissar Carl Martin Welcker im Transformationsprozess der Automobilindustrie.

© Deutsche Messe

Bei allen Fortschritten stehen immer die Industrieproduktion und damit die Werkzeugmaschine im Fokus. Weniger Energie- und Materialverbrauch, höhere Effizienz bei den Prozessen und gleichzeitig höhere Qualität der Produkte lauten die Anforderungen. „Tatsächlich leistet die Werkzeugmaschinenindustrie dazu einen ganz wichtigen Beitrag, denn Effizienz und Vermeidung von Verschwendung sind quasi ihr Geschäftsmodell“, sagt Welcker. Auch beim Bau von Werkzeugmaschinen selbst steht Nachhaltigkeit im Fokus. Energie- und ressourceneffiziente Produktion, lange Lebensdauer, attraktive Überholbarkeit, Updatefähigkeit der Steuerungen, Second und Third Life – damit sind sie ein gutes Beispiel dafür, wie sich eine Kreislaufwirtschaft umsetzen lässt.

EMO-Generalkommissar Carl Martin Welcker. © VDW / VDMA

Nach acht Jahren Hochkonjunktur für die Werkzeugmaschinenindustrie hat sich die weltweite Investitionsgüternachfrage seit dem vierten Quartal 2018 beruhigt. In Deutschland sank der Auftragseingang in den ersten sechs Monaten 2019 ebenfalls um mehr als ein Fünftel. Nicht zuletzt deshalb hat der VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken) seine Produktionsprognose für Deutschland auf minus 2 Prozent revidiert.

Anzeige

Die EMO zeigt jedoch frühzeitig, in welche Technologien künftig investiert wird. Unter anderem eröffnen neue Angebote durch die Digitalisierung und die Einführung der künstlichen Intelligenz sowie neue Produkte durch den breiten Einsatz generativer Verfahren neue Dimensionen im Hinblick auf Effizienz- und Qualitätssteigerung.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

EMO Hannover 2019

Die Zukunft ist digital

Die EMO Hannover geht konsequent den Weg in eine vernetzte Zukunft. Neben den Trendthemen wie die intelligente Vernetzung der Fabrik, Digitalisierung und Cybersecurity spielen aber auch Dauerbrenner wie Ressourceneffizienz und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

EMO 2019

Neue Universalmaschinen bei Grob

Auf der EMO stehen bei den Grob-Werken neben der neuen Access-Serie aus dem Universalmaschinenbereich auch die Bearbeitungszentren für Rahmenstruktur- und Fahrwerksteile, die aktuellen System- und Automatisierungslösungen im Mittelpunkt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige