Dreischneidiges Wechselkopfbohrsystem

Andrea Gillhuber,

Vorschubkraft deutlich erhöht

Iscar bietet mit dem Logiq 3 CHAM sein neues dreischneidiges Wechselkopfsystem an.

Wechselkopfsystem Logiq 3 CHAM. © Iscar

Laut Unternehmen soll es im Vergleich zu konventionellen Bohrwerkzeugen mit zwei Schneiden um bis zu 100 Prozent höhere Vorschubwerte ermöglichen. Damit würde die Produktvität deutlich erhöht. Zu den weiteren Eigenschaften des Wechselkopfbohrsystems zählt die neue H3P-IQ-Bohrkopfgeometrie mit geschwungenen Hauptschneiden. Sie wurde speziell für den Einsatz im ISO-P- und ISO-K-Bereich, sprich: Stahl und Guss, entwickelt und soll ein weiches Schnittverhalten mit kurz brechendem Spanlocken ermöglichen.

Außerdem im Iscar-Portfolio: der Werkzeughalter Multi F Grip für neue quadratische Adapter mit vier Wendeplattensitzen der Tang-Grip- und Do-Grip-Systeme in den Größen 2 bis 5 mm.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Werkzeughalter

Vibrationsfreies Hochvorschubabstechen

Iscar hat mit dem Multi F Grip ein stabiles Abstechsystem für die bestehenden Serien Tang-Grip und Do-Grip auf den Markt gebracht. Der Werkzeughalter wurde unter anderem für ein vibrationsfreies Hochvorschub-Abstechen auf der X-Achse entwickelt.

mehr...

Wechselbohrkopfsystem

Rüst- und Wechselzeiten minimieren

Eines der weltweit führenden Unternehmen für hochverschleißfeste Schnecken und Zylinder in Extrusion und Spritzguss ist Reiloy. Eine Umstellung von herkömmlichen Vollhartmetallbohrern auf das modulare Sumocham-Wechselkopfsystem von Iscar brachte dem...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Wechselkopfbohrsystem

Erweitert

Weil das modulare Wechselkopfbohrsystem Sumocham von Iscar sich einer stetig steigenden Beliebtheit erfreut, haben die Entwickler des Unternehmens seine Grundkörper-Varianten für Bohrtiefen 12 x D im Durchmesserbereich von zwölf Millimeter bis 25,9...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige