Schweißsystem

Wie der Mond auf seiner Umlaufbahn

kreist beim Orbitalschweißen der Brenner um das fixierte Bauteil. Allerdings besteht die Aufgabe beim Schweißen darin, Rohre miteinander, mit Flanschen oder Rohrbögen, zu verbinden oder Rohre in Rohrböden einzuschweißen. Weil die Rohre sowohl waagerecht als auch senkrecht liegen, treten alle Schweißpositionen während eines Umlaufs auf. Dabei wirkt die Anziehungskraft (Gravitation) unterschiedlich. Trotzdem sollen die Schweißverbindungen hohe bis höchste Qualität aufweisen und ebenso reproduzierbar sein.

Neben einer entsprechenden intelligenten Softwareregelung hat sich dafür der WIG (Wolfram-Inertgas)-Prozess etabliert. Für das Orbital-Schweißsystem FPA 2020 AC/DC von Fronius sprechen die Verfahrenssicherheit, automatisierte wirtschaftliche Schweißabläufe, kurze Produktionszeiten, universelle Eignung auch zum manuellen Schweißen und für den Baustelleneinsatz.

Ein spezielles Highlight liefert die USB-Schnittstelle. Sie dient bei Bedarf einerseits der lückenlosen komfortablen Datendokumentation und andererseits zum bequemen Aufspielen von Programmen sowie zur Erstellung eines Backups der auf der Anlage befindlichen Programme und Daten. Die intuitive Bedienerführung über den Touch-Screen mit grafischer Prozessdarstellung in Farbe unterstützt das Beherrschen der Arbeitsprozesse. In Abhängigkeit von der Schweißaufgabe kann der Anwender das am besten geeignete Verfahren wählen. Für geringe Wanddicken und Nahtvolumen ist WIG ohne Zusatzdraht die wirtschaftliche Lösung. Bei dickwandigeren Rohren ein Zusatzdraht notwendig. Der dafür benötigte Drahtvorschub kann am Orbitalschweißkopf integriert sein oder in einem externen Gerät. Beide Varianten werden von dem Schweißsystem unterstützt.

Anzeige

Zum einfachen Finden der Parameter sind fertige Programme serienmäßig für Stahl und Edelstahl enthalten. Programme für Titan, Inconel, Kupfer und Duplex folgen in Kürze. Als Besonderheit kann die FPA 2020 mit Wechselstrom Aluminiumverbindungen herstellen. Damit stehen dem Schweißer alle gängigen Anwendungen quasi auf Knopfdruck zur Verfügung.hs

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Laser Remote Schweißsysteme

Im Rausch

der Geschwindigkeiten befinden sich die Firmen Comau, der größte italienische Hersteller von Automatisierungs- und Robotertechnik, und Bergmann und Steffen, führender Hersteller innovativer Laser Remote-Scheißtechnik.

mehr...

Schweißen

Herz und Gehirn

von Roboter-Fügesystemen sind die Stromquelle und die Steuerung. Bisher folgten Roboter-Schweißsysteme im Automobilbau und in der Zulieferindustrie immer dem Prinzip „nach oben offen“. Entsprechend hoch waren die Leistungsreserven und...

mehr...

Schweißsysteme

Wenn der Brenner ums Bauteil kreist

ist ein Orbital-Schweißsystem im Einsatz. Besonders Hersteller und Anwender aus Pharmazie, Chemie, Energietechnik, Luft- und Raumfahrt, Mikroelektronik, Offshore-Technik sowie Mess- und Regeltechnik legen Wert auf perfekte Rohrverbindungen.

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...

WIG- und Elektrodenschweißsysteme

Voll digital

und damit auch recht komfortabel schweißen, können Anwender in der Metall verarbeitenden Industrie mit den neuen Systemen Magic Wave 2500/3000 und Trans Tig 2500/3000 von Fronius. Die Lösungen zum Wolfram-Inertgas-(WIG) und Elektrodenschweißen...

mehr...
Anzeige

Bearbeitungszentrum

Mehr Bequemlichkeit

genießen die Nutzer der Comfort-Varianten der voll digitalisierter Schweißsysteme Magic Wave 2500/3000 und Trans Tig 2500/3000: Eine Klartextanzeige erleichtert die Bedienung auf Wunsch in mehreren Sprachen und visualisiert den Funktionsablauf.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...