Säge-Zentrum

Alles aus einer Hand

bietet das modular aufgebaute Säge-Zentrum Rasacut, um die Standards der Automobilindustrie bei der Klöckner Stahl und Metallhandel GmbH (KSM) handhaben zu können.

Das Unternehmen versteht sich als Wertschöpfungspartner für kundenindividuelle Serviceleistungen in den Bereichen Materialmanagement, Anarbeitungsprozesse sowie Lager- und Transportlogistik. Für Kunden der Automobilindustrie, deren Zulieferindustrien sowie für die Druckindustrie und den allgemeinen Maschinenbaus übernimmt das Werk in Velten die erste Metall-Anarbeitungsstufe. Gemeinsam mit dem Maschinenhersteller RSA konnte die Verknüpfung relevanter Arbeitsschritte bei Klöckner gelöst werden, um die Länge stabförmiger Werkstücke lückenlos zu kontrollieren und den Prozess zu überwachen. Aufwand sparend fasst das installierte Säge-Zentrum mehrere Arbeitsschritte zusammen: Sägen, Entgraten, Prüfen, Reinigen und Kommissionieren von Rohren und Profilen. Das Mess-System Rasacheck löst darüber hinaus die rein statistische Qualitätskontrolle ab und verhindert jegliche Lieferung fehlerhafter Teile statt sich auf Wahrscheinlichkeitsberechnungen zu verlassen. So schleust das im Säge-Zentrum integrierte Längenmess-Modul jedes Schlechtteil vollautomatisch sofort aus.

Das Modul braucht nicht gerüstet oder eingestellt zu werden und ist auch mit jeder Maschine zu verketten beziehungsweise in jede Fertigungslinie zu integrieren. Die Messdaten werden an eine beliebige QS-Software übermittelt oder von der RSA-Software dokumentiert und analysiert. „Wir entschieden uns für den Einsatz des Mess-Moduls, weil unsere Kunden Rahmenprüfpläne mit vorgegebener Frequenz von Stichprobenmessungen verlangten“, erklärt Kurt Oldemeier, Leiter Vertrieb KSM. Das bedeutet, jedes Teil musste bisher aus dem Prozess entnommen und manuell auf einer Messbank geprüft werden. Ein auf lange Sicht unverantwortbarer personeller Aufwand, so Oldemeier, der zudem nicht die eigene Forderung nach einer lückenlosen Überwachung des Prozesses sicherstellen konnte. Durch die Automation von Qualitätssicherung kann der Kunde sicher sein, keine fehlerhaften Teile zu erhalten, die bei ihm zu Maschinenstillständen oder Ausschuss führen. hs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

QS-Messe Control

Alles unter Kontrolle

Im Mai findet die Messe für Qualitätssicherung Control in Stuttgart statt. Dort stellen rund 900 Aussteller ihre Technologien, Verfahren, Produkte und Systemlösungen zur industriellen Qualitätssicherung vor.

mehr...
Anzeige

Gesamtanlageneffektivität auswerten und verbessern

Eine wichtige Kennzahl zur Messung der Wertschöpfung einer Produktionsanlage ist die Overall Equipment Effectiveness (OEE), die hierzulande Gesamtanlageneffektivität (GAE) genannt wird. Da erfolgreiche Verbesserungsansätze in der Produktion abhängig von einem zeitnahen Informationsaustausch über die GAE sind, bietet der Kennzeichnungsanbieter Bluhm Systeme seinen Kunden entsprechend vernetzte Soft- und Hardwarelösungen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Mobile Messarme

Berührungslos messen und scannen

Faro zeigt auf der Control mobile Messarme für die Qualitätssicherung. Das 8-Achsen-System Quantum kombiniert den portablen Quantum-FaroArm beziehungsweise den ScanArm mit einer funktional integrierten, aber physisch getrennten achten Achse.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Kameragestützte Laserbeschriftung mit CPM
Der Einsatz von Vision-Systemen zur Bilderfassung und -verarbeitung ist ein wichtiges Werkzeug zur Prozesskontrolle und -optimierung. Entsprechend der Objektvielfalt bietet ACI kundenspezifisch angepasste Kameralösungen an.

 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige
Anzeige