CAD-Software

Geplante Revolution

für die Lösung konstruktiver Herausforderungen: Solidworks 2008 von SPI baut auf der Swift-Technologie (Solidworks Intelligent Feature Technology) auf und verfügt über eine intuitive Benutzeroberfläche sowie 3D-Grafiken. Die CAD-Software soll schnellere Produktkonstruktionen ermöglichen und bietet eine breite Palette von Konstruktionsanalysefunktionen. Bestehende 2D- und 3D-Daten können bei Bedarf integriert werden. Ein frühzeitiges Feedback zu Qualität und Herstellbarkeit soll den Anwender zudem bei der Konstruktionsoptimierung unterstützen. Ebenfalls neu ist die Partnerlösung Sheetmetalworks, die vor allem für Konstrukteure, die im Bereich der Blechkonstruktion mit Solidworks arbeiten, entwickelt wurde. Das Programm unterstützt die vereinfachte Modellierung von Blechteilen und -baugruppen und ermöglicht es, auch komplexe, schiefwinklige Eckenausbildungen zu konstruieren und fertigungsgerechte Abwicklungen zu liefern, so SPI. hs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Virtual Machining-Software

Schuss ins Schwarze

Als Marke kennt man Weitner in den Kfz-Werkstätten führender Autohersteller. Kontinuierlich hat der Spezialist für Werkstattausrüstung in neueste Technologien investiert. Mit innovativen Produkten, neuen Fertigungsmethoden und aktueller...

mehr...
Anzeige

CAD-Software

Frisch aufgebrüht

Espresso Macchiato, Doppio oder Caffè Americano: Kaffeemaschinen von Thermoplan brühen – nicht nur bei Starbucks – auch ausgefallene Kundenwünsche auf Knopfdruck frisch auf. Das im schweizerischen Weggis ansässige Unternehmen setzt bei der...

mehr...

CAD/CAM-Lösung

Effizienz steigern mit SolidWorks 2017

Torqeedo ist Marktführer bei marinen E-Motoren und setzt seit der Gründung 2004 die CAD/CAM-Lösung SolidWorks ein. Anlässlich einer Pressekonferenz bei dem Motorenhersteller hatte SCOPE-Chefredakteur Hajo Stotz Gelegenheit, das bayerische...

mehr...