Bandzuführanlage

Nur das perfekte Zusammenspiel

sichert eine optimale Ausbringung und effiziente Produktion: Schuler Automation hat die Produktpalette der modularen Bandzuführanlagen jetzt um die kompakte C-Baureihe erweitert. Diese ist insbesondere für kleinere Bandbreiten von 300 bis 800 Millimetern und niedrige Tonagen von drei bis acht Tonnen geeignet. Somit profitieren nun auch kleine und mittlere Betriebe von den Vorteilen des kostengünstigen modularen Baukastensystems.

Die mittlere Bandgeschwindigkeit der Richtmaschine wird durch ein vordefiniertes Antriebspaket erhöht, die Dynamik des Walzenvorschubes wird mit einem zweiten Antrieb gesteigert. Dadurch wird die Leistung der Bandanlage an die der Presse optimal angeglichen. „Erst das Upgrade der modular aufgebauten Anlage ermöglicht also eine optimale Ausbringung. Zusätzlich rechnet sich das Ganze doppelt, weil die Erweiterung auch zu einem späteren Zeitpunkt sehr kostengünstig durchgeführt werden kann“, erklärt Sven Vosse, Leiter des Produktbereichs modulare Bandzuführanlagen bei Schuler Automation in Heßdorf. Ebenso kann der Automatisierungsgrad der Pressenlinie auf diese Weise verändert werden – zum Beispiel indem die Anlage um einen Coilladewagen ergänzt wird. Damit kann eine mögliche Wartezeit, zum Beispiel durch die Kranbeladung verursacht, vermieden werden. Die Rüstvorgänge können zudem zeitoptimiert verlaufen. Und bietet ein perfektes Zusammenspiel aller Komponenten der Pressenlinie.

Anzeige

Als Technologieführer in der Umformtechnik liefert Schuler Anlagen, Werkzeuge, Verfahrens-Know-how und Dienstleistungen für die gesamte metallverarbeitende Industrie. Außerdem ist das Unternehmen weltweit führend auf dem Gebiet der Münztechnik. ee

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Walzenvorschub

Mehr Warp-Antrieb

sorgt für mehr Leistung. Auch Schuler hat sich diese Star-Wars-Gleichung zu eigen gemacht und einen neuen Walzenvorschub entwickelt. Dieser soll, ähnlich wie beim Raumschiff, mehr Dynamik in den Produktionsbetrieb bringen.

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...