Bandsägemaschinen

Individualität von der Stange

bietet Meba Metallband-Sägemaschinen mit der Produktlinie Meba-Eco, die auf einem kontinuierlich weiterentwickelten Baukastensystem basiert, aus dem viele Modelle systematisch konfigurierbar sind. Von der einfachen halbautomatischen Geradschnitt-Maschine bis hin zum patentierten vollautomatischen Doppelgehrungs-Sägeautomaten reicht der Umfang. Je nach Maschinentyp liegt der Schnittbereich bei maximal 410 x 700 mm. Dazu gehören Funktionen wie elektrischer Sägevorschub, stufenlos frequenzgeregelter Sägeantrieb und Linearführungstechnik für alle maßgeblichen Führungen. Die Version Meba-Eco 410 DGA gibt es auch mit einer flexiblen Einschubzange, die in nahezu alle Längen erweiterbar ist. So lassen sich Taktzeiten reduzieren, vor allem bei größeren Abschnittlängen. Die Nachschubzange ist auf eine stabile Rollenbahn aufgebaut, die auch optional angetrieben werden kann. Durch das patentierte Meba-Doppelgehrungssystem erfolgt die hydraulische Werkstückspannung immer rechtwinklig zum Material und nahe am Sägeband. hs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Bandsägen

Mit dem SC-Kit auf der Überholspur

Im Hochleistungssägen mit der Bandsäge setzt AMB-Aussteller Behringer ab sofort eine deutliche Zäsur. Wegweisende Erkenntnisse aus der Speed-Cutting Technologie wurden bei der Entwicklung des SC-Kits für die HBM540A umgesetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige