Toolmanagement-Dienstleistungen

Toolmanagement 4.0 für höchstmögliche Transparenz

Mapal bietet seine Toolmanagement-Dienstleistungen nun auf Basis der Plattform c-Com an. Dieses „Toolmanagement 4.0“ sorgt laut Anbieter für höchstmögliche Transparenz bezüglich aller Daten- und Warenflüsse sowie der Kosten.

Mapal bietet seine Toolmanagement-Dienstleistungen nun auf Basis der Plattform c-Com an.

Durch ein effizientes Toolmanagement sollen Ungenauigkeiten bei Lagerbeständen und der Verfolgung der Verbrauchsdaten, Maschinenstillstände aufgrund fehlender Werkzeuge sowie der hohe Aufwand für Datenpflege, Wiederbeschaffung und die Ausgabe der Werkzeuge der Vergangenheit angehören. Denn all dies übernehme bei einem leistungsfähigen Toolmanagement der Dienstleister. Dabei sei entscheidend, dass ein gut funktionierendes System modular aufgebaut ist und auf die individuelle Situation des Kunden angepasst werden kann. Deshalb ist laut Hersteller das Grundgerüst des Toolmanagements ein Baukastensystem mit zwölf Leistungen, die gemeinsam mit dem Kunden individuell für dessen Fertigungsstandort zusammengestellt und angepasst werden. Daten und Informationen können für alle Beteiligten – Fertigung, Einkauf, Planung, Toolmanager und Lieferanten – transparenter und durchgängiger bereitgestellt werden.

Der Hersteller setzt dafür auf die Open-Cloud-Plattform c-Com und bietet auf deren Basis ein digitales Toolmanagement. Dadurch entstehe für Unternehmen eine funktions- und konzernübergreifende Technologiedatenbank. Redundante Strukturen sollen so der Vergangenheit angehören. sw

Anzeige

Metav, Halle 14, Stand D31

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Metav 2020

VDW verkürzt Metav auf vier Tage

Der Termin für die nächste Metav steht. Die Internationale Messe für Technologien der Metallbearbeitung wird vom 10. bis 13. März 2020, in Düsseldorf stattfinden. Der VDW verkürzt die Messe damit auf vier Tage.

mehr...