Spindeln für die Mikrozerspanung

Andrea Gillhuber,

Spindelreihe komplett überarbeitet

Mit der UHC 120-75000/10 präsentiert GMN erstmals eine neu überarbeitete Version aus der Spindelreihe UHC für die Mikrozerspanung. Diese basiert auf den Hochgeschwindigkeitsspindeln der HCS-Serie. Die veränderte Bauweise sorgt für ein verbessertes Schwingungsverhalten auch bei sehr hohen Drehzahlen, wodurch sich die Oberflächengüte des Werkstücks sowie die Lebensdauer der Spindel erhöhen.

Mit der UHC 120-75000/10 präsentiert GMN erstmals eine neu überarbeitete Version aus der Spindelreihe UHC für die Mikrozerspanung. © GMN

Außerdem wurden Länge und Gewicht reduziert, wodurch sich die Dynamik und die Bearbeitungsgenauigkeit verbessert haben. Die Spindel mit einem Hülsendurchmesser von 120 mm erzielt bei einer Drehzahl von 75.000 min-1eine Leistung bis zu 13,5 kW.

Die Spindel zeigt GMN zur AMB in Stuttgart. Erhältlich ist sie mit einem Varianten- und Optionsprogramm analog zur HCS-Serie. Darunter findet sich unter anderem eine Hochdruck-Drehdurchführung, mit der sich das Kühlmittel direkt durch die Spindelwelle zuführen lässt. Sie lässt sich bei Drücken bis zu 80 bar einsetzen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zerspanwerkzeuge

Durchstarten im Werkzeug- und Formenbau

Werkzeug- und Formenbauer erwarten von ihrem Zerspanungswerkzeughersteller hohe Prozess- und Produktkompetenz. Von den Werkzeugen fordern sie höchste Präzision, lange Standzeiten und vor allem Prozesssicherheit. Eine neue Werkzeugserie von Mapal...

mehr...
Anzeige

Tieflochbohrer

Zwei Monate mehr Maschinenkapazität

Neben Leichtbaumaterialien wie Aluminium übernehmen Kunststoffteile immer mehr Funktionen in Fahrzeugen, Maschinen und Elektrogeräten. Gleichzeitig werden ihre Formen immer komplizierter. Auch werden die Produktionszyklen immer kürzer, während die...

mehr...

AMB 2020

Strategisch handeln gegen die Krise

Der deutsche Maschinenbau befindet sich im Abschwung. Vor allem automobilnahe Unternehmen sind betroffen, so auch Werkzeugmaschinenhersteller. Doch sie lassen sich nicht unterkriegen. Für sie ist die Zeit strategischer Entscheidungen gekommen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige