Sicherer Sitz des Werkzeugs

Frässpannfutter für hitzebeständige Superlegierungen

Kaiser Präzisionswerkzeuge hat den Mega Perfect Grip im Programm, ein hochleistungsfähiges Frässpannfutter für hitzebeständige Superlegierungen (HRSA), das selbst bei höchstem Drehmoment einen Auszug des Schaftfräsers verhindert.

Frässpannfutter Mega Perfect Grip von Kaiser Präzisionswerkzeuge

Der Auszug des Werkzeugs ist für Hersteller, die mit Frässpannfuttern arbeiten, ein großes Problem bei der Bearbeitung von HRSA-Werkstoffen wie Titan oder Inconel. Bei anspruchsvollen Anwendungen wie etwa in der Energie- und Luftfahrtbranche muss die Auszugssicherheit gewährleistet sein, um sicherzustellen, dass es nicht zu kostspieligen Beschädigungen der Werkstücke oder Verzögerungen in den Fertigungsprozessen kommt.

Der Mega Perfect Grip verbindet die Fräsleistung von Hochleistungs-Frässpannfuttern mit der Auszugssicherheit von festen Werkzeughaltern mit Seitenspannschrauben. Er bietet hohe Präzision und exakte konzentrische Klemmung.

Key Grip verhindert Auszug des Werkzeugs

Mit einem Key Grip verhindert die einzigartige Klemmvorrichtung selbst bei Schwerstzerspanung ein Verdrehen oder Ausziehen des Werkzeugs. Der Key Grip rastet in der Nute im Inneren des Werkzeugkörpers ein. Eine Feder sorgt für konstante axiale Vorspannung zwischen dem Fräser und der Nute, damit der Key Grip in Position bleibt und selbst bei hohem Drehmoment ein Verdrehen des Werkzeugs verhindert wird.

Der Key Grip ist kompatibel mit handelsüblichen Weldon-Fräsern und eine Sonderbearbeitung des Werkzeugschafts ist nicht erforderlich. Er ermöglicht den Durchfluss von hohem Kühlmittelvolumen zum Werkzeug, wie es zum Fräsen von HRSA-Werkstoffen erforderlich ist, um genügend Wärme abzuführen und Späne wegzuspülen.

Anzeige

Das Frässpannfutter ist einfach zu handhaben und sorgt für eine sichere Klemmung – nahezu mit der Steifigkeit eines fest eingebauten Fräsers.

„Auszug kann bei der Bearbeitung von HRSA-Werkstoffen ein echtes Problem sein, das Zeit und Geld kostet und den Profit des Herstellers mindert“, sagt Peter Elmer, CEO von Kaiser Präzisionswerkzeuge. „Dieses innovative Spannfutter löst das Problem. Es verbindet Innovation mit einfacher Handhabung und Industriestandards.“ ee

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige