Schleif- und Fräs-Software

Andreas Mühlbauer,

Auswuchten von Werkzeugen in wenigen Minuten

Der Schneidwerkzeughersteller Fraisa hat das Einrichten durch die neue Funktion zum Auswuchten von Werkzeugen in der Software ToolRoom RN34 von Anca nach eigenen Angaben von Stunden auf fünf Minuten reduziert.

Mit der neuen Anca-Software konnte Fraisa seine Auswucht-Zeiten drastisch verkürzen. © Anca

Das Produkt ist ein speziell entwickeltes Softwarepaket für die Luft- und Raumfahrt, den Formenbau, allgemeine spanende Bearbeitung und die Energieerzeugung. Kunden können durch das intuitive Design hochleistungsfähiger, komplexer Fräser ihre Produktivität verbessern oder Rattern minimieren.

„ToolRoom RN34 ist das Unterscheidungsmerkmal für viele Hersteller von Schaftfräsern in der Branche. Es ermöglicht Kunden, komplexe Geometrien mithilfe von Software zu entwerfen, um die Lebensdauer, Produktivität, das Schnittvolumen und die Qualität und Präzision des Werkstücks zu erhöhen“, sagt Thomson Mathew, Software-Produktmanager bei Anca.

So wird zum Beispiel die Option Vollradius mit konstantem Drall durch einen grafischen Drag-and-Drop-Designer ersetzt. Dieser Vollradius-Werkzeugtyp mit optimierten unregelmäßigen Drallkurven zur Reduzierung von Vibrationen und nahezu sofortiger Visualisierung lässt sich einfach durch Umschalten von der 2D-Projektion der Schneide auf die 3D-Projektion erzielen.

Douglas Franke, Fraisa-Produktionsmanager, sagt: „Mit der Auswuchtsoftware von Anca können wir ein Werkzeug in der Regel innerhalb von fünf Minuten auswuchten. Einige unserer komplexeren Werkzeuge können etwas länger brauchen – bis zu 20 Minuten. Dies hat unsere Einrichtungszeit auf der Maschine, die bisher bis zu mehreren Stunden dauern konnte, drastisch verkürzt."

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

EMO 2019

Neue Universalmaschinen bei Grob

Auf der EMO stehen bei den Grob-Werken neben der neuen Access-Serie aus dem Universalmaschinenbereich auch die Bearbeitungszentren für Rahmenstruktur- und Fahrwerksteile, die aktuellen System- und Automatisierungslösungen im Mittelpunkt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

EMO Hannover 2019

Die Zukunft ist digital

Die EMO Hannover geht konsequent den Weg in eine vernetzte Zukunft. Neben den Trendthemen wie die intelligente Vernetzung der Fabrik, Digitalisierung und Cybersecurity spielen aber auch Dauerbrenner wie Ressourceneffizienz und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Gewindeformer

Mit und ohne Schmiernuten

Seine HSS-E-Gewindeformer TC410 Advance bietet Walter ohne Schmiernuten und mit Schmiernuten für tiefere Gewinde bis 3,5 × DN an. Der TiN-beschichtete Gewindeformer für Grund- und Durchgangsgewinde eignet sich für alle formbaren Materialien der...

mehr...